E-MAIL vom 28.12.2012

Statt auf Mayakalender und Nostradamus zu achten: Dem Propheten Daniel zuhören, was nun gemäss Gottes Aussagen auf uns zukommt!

 

Liebe Freunde, liebe Brüder und Schwestern im Glauben an Christus

 

Die letzten Monate waren für mich irgendwie amüsant, wenn ich im Fernsehen, in Internet-Tageszeitungen und –Artikeln beständige Hinweise auf den nun zu erwartenden Weltuntergang las. YouTube ist voller Videos mit Horrorszenarien.

 

http://t1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSw1TKSl2eUbFkXPOpAKMFm_NlHIb_VVkD-rwyDsbPDWFXSXLD5BQMein Zahnarzt fragte mich, der von meinen Bibelstudien und -Schriften seit Jahren Kenntnis hat: „Was glaubst Du denn über die Prophezeiungen der Mayas?“ Auch bei Nostradamus interessiert er sich die Zukunft zu erfahren. Nun, ich antwortete ihm ganz offen, denn ich wusste, dass er sich mit dem Thema schon länger beschäftigt hatte: „Unsere Kultur ist christlich, eigentlich sollten wir wissen was Christus zu diesen Themen weit früher als die Mayas geäussert hat. Zudem möchte ich bezweifeln, dass der Gott aller Schöpfung besondere Sympathie zu einer Kultur hat, die Menschen zu Tausenden das Herz bei lebendigem Leib aus dem Leibe schneidet, nur um seinen Wettergott umzustimmen etwas Regen zu geben“. Dann fügte ich noch hinzu, dass Jesus erklärte, dass er dem Gerechten, der auf Gott hört und zu Ihm in Jesu Namen fleht seinen Wunsch erfüllen werde! Ich zitierte aus Johannes:

 

(Johannes 14:13, 14)  Und worum immer ihr in meinem Namen bittet, das will ich tun, damit der Vater in Verbindung mit dem Sohn verherrlicht werde. 14 Wenn ihr um etwas in meinem Namen bittet, will ich es tun.

 

Jesus redete allerdings zu seinen Aposteln! Natürlich erfüllt Jesus nicht jeden Wunsch und schon gar nicht stets unmittelbar, wie wir dies gerne sehen möchten. Dazu kommt noch, dass er jenen zu Hilfe eilt, die ihm ihre Liebe unter Beweis stellen!  Wenn wir aber Gottes Planung für uns Menschen etwas näher betrachten und uns mit seinen Zielen, die er für uns gesetzt hat vertraut machen, dann erkennen wir, dass die Erfüllung all unserer Wünsche sich nähert! Wir brauchen dazu Geduld, Ausharrevermögen und Glauben mit Werken verbunden! „Wer aber bis zum Ende ausgeharrt haben wird, der wird gerettet werden.“ (Mar 13:13) Der Jünger Jakobus gab den Rat:

 

(Jakobus 5:9-11)  Stoßt keine Seufzer gegeneinander aus, Brüder, damit ihr nicht gerichtet werdet. Seht! Der RICHTER steht vor den Türen. 10 Brüder, nehmt euch beim Erleiden von Ungemach und beim Geduldüben die Propheten als Beispiel, die im Namen Jehovas geredet haben. 11 Seht! Wir preisen die glücklich, die ausgeharrt haben. Ihr habt vom Ausharren Hiobs gehört und habt gesehen, welchen Ausgang Jehova gab, daß Jehova voll inniger Zuneigung und barmherzig ist.

 

http://t1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcR9B9FmFl7lznOcJLmTVnWKJ10fHih3uL3tg63xvtmYGJ_aLHdVjQIm ersten Buch das ich schrieb, „Gesamtbild der Bibel“ wurde die Vorstellung behandelt, dass Gott einen Gesamtüberblick über alles Geschehen zu allen Zeiten haben muss, was seinen Plan mit dem Universum, den Engeln, der Erde und uns Menschen betrifft. Beim Versuch diese Dinge global zu sehen begann ich mir Bilder zu einzelnen Teilen der Aussagen der Schrift im Kopf zu machen. Dies führte zu Grafiken und Ablaufschemen. Je genauer und detaillierter die Aussagen mittels zusammenbringen zugehöriger Aussagen wurden, desto mehr Bibeltexte mussten aus der gesamten Schrift thematisch geordnet gesucht, auf Übereinstimmung geprüft und gegebenenfalls eingeordnet werden! Bestanden zu Beginn hundert Fragen, dann waren es bald tausend!

 

Ich musste die Arbeit aufteilen: Die gröberen und umfassenderen Konzepte im Buch „Gesamtbild“ umschreiben und dann vom Ausgang der Sache her, von der Endzeit und Jesu Eingreifen in Harmagedon her rückwirkend auf Ursache und Wirkung zu schliessen!

 

Eine Sache die mich schon länger beschäftigte war die Frage, wer jener mysteriöse „falsche Prophet“ sei, den Jesus persönlich, zusammen mit „dem wilden Tier“ am Ende der Schlacht Harmagedons im „Feuersee“ vernichtet? Was ich darüber bei Katholiken in der Klosterschule gelernt hatte war etwas weniger wie nichts und von Zeugen Jehovas her gab es keine klare Antwort die befriedigt hätte. So machte ich aus dieser Grundsatzfrage den Titel für das zweite Buch: „Der falsche Prophet“. Dass dies eine einzelne Person schlussendlich sein wird in Stellvertretung zu jedem anderen „falschen Propheten“, die zu allen Zeiten wirkten, dies war mir schon bald vollkommen klar! Petrus hatte in seinem 2.Brief erklärt:

 

(2. Petrus 2:1-3)  Es gab indes auch falsche Propheten unter dem Volk, wie es auch unter euch falsche Lehrer geben wird. Ebendiese werden unauffällig verderbliche Sekten einführen und werden sogar den Besitzer verleugnen, der sie erkauft hat, wodurch sie schnelle Vernichtung über sich bringen. 2 Ferner werden viele ihren Zügellosigkeiten folgen, und ihretwegen wird vom Weg der Wahrheit lästerlich geredet werden. 3 Auch werden sie euch aus Habsucht mit verfälschten Worten ausbeuten. Was aber sie betrifft, so nimmt das Gericht von alters her keinen langsamen Verlauf, und ihre Vernichtung schlummert nicht.

 

Vollbild anzeigenJeder, der Gottes Gebote als verbindliche Grenzmarkierungen zurückweist wird da und dort der „Zügellosigkeit“ verfallen, weil ja gerade das GESETZ uns den Zaum anlegt, um uns in die richtige Richtung zu lenken! Habsucht zeichnet in der einen oder andern Form nahezu alle Religionen aus!

 

Es geht bei „falscher Prophetie“ um das Prinzip verfälschter Aussage, so wie Gott die Zukunft zu kennen und dann aus eigenem Gedankengut, in persönlicher Philosophie sich Antworten zurechtzuschustern! Die Pharisäer hatten sich ihr eigenes Gedankengebäude zurechtgelegt, Jesus musste sie zurechtweisen:

 

(Lukas 17:20-24)  Als er aber von den Pharisäern gefragt wurde, wann das Königreich Gottes komme, antwortete er ihnen und sprach: „Das Königreich Gottes kommt nicht in auffallender Weise, so daß man es beobachten könnte, 21 noch wird man sagen: ‚Siehe hier!‘ oder: ‚Dort!‘ Denn siehe, das Königreich Gottes ist [[(durch deren Hauptvertreter, Jesus)]] in eurer Mitte.“

22 Dann sagte er zu den Jüngern: „Es werden Tage kommen, an denen ihr begehren werdet, einen einzigen der Tage des Menschensohnes zu sehen, doch werdet ihr [ihn] nicht sehen. 23 Und man wird zu euch sagen: ‚Siehe dort! oder: ‚Siehe hier!‘ Geht nicht hin, noch lauft hinter [ihnen] her. 24 Denn so, wie der Blitz durch sein Aufblitzen von einer Gegend unter dem Himmel zu einer anderen Gegend unter dem Himmel leuchtet, so wird der Menschensohn sein.

 

Was bei Jesu Wiederkehr zu Beginn des „Tages des Herrn“ geschieht ist dem Auge der meisten Menschen verborgen! Auch nach ihrer Frühauferweckung werden die Apostel Jesus nur noch einmal, zur „Hochzeit des Lammes“ (Off 19:7) als „Braut“ (Off 21:9) und dann als „Frau“ auf ihren zwölf Richterthronen (Mat 19:28) zur Versiegelung des Überrests sehen! (Off 7:1-8) Sie sind ja zu jener Zeit in der Abgeschiedenheit in der „Wildnis“, einer geistigen „Insel“ bildend. Der „männliche Sohn“ wird ja zu Beginn wieder in den Himmel entrückt!

 

(Offenbarung 12:5, 6)  Und sie gebar einen Sohn, einen Männlichen, der alle Nationen mit eisernem Stab hüten soll. Und ihr Kind wurde entrückt zu Gott und zu seinem Thron. 6 Und die Frau floh in die Wildnis, wo sie eine von Gott bereitete Stätte hat, damit man sie dort tausendzweihundertsechzig Tage ernähre.

 

Der Beginn des „Königreiches der Himmel“ ist auf dreieinhalb Jahre vor Harmagedon angesetzt! Jede Religion die behauptet Gottes Königreich sei „hier“ oder „dort“ betrügt, handelt mit „falscher Prophetie“! Wir beten bis zum Ende Harmagedons: „Dein Reich komme“, weil dieses erst 45 Tage danach, am Ende der von Daniel erwähnten Frist von 1335 Tagen oder 45 Tage nach der Endschlacht Jesus dieses in des Vaters Hand legt, und Er die Zügel ziehen wird!

 

image008Dass „das (zweihörnige) wilde Tier“ gemäss der Offenbarung identisch dem letzten Weltbeherrscher sein musste war bekannt. Er stellt die Füsse des Standbildes dar im Traum Nebukadnezars! Dass jener erste König selbst „das Haupt aus Gold“ im Traum der Statue war, dies ist leicht zu erkennen, da ja der Gott selbst Daniel dies deutlich klargelegt hatte!

 

Die heutige Zeitgeschichte zeigt nur eine Nation, die scheinbar unbesiegbar stark ist und alle übrigen Nationen mit ihren Zähnen zerfleischt und mit den Füssen zertritt: Anglo-Amerika!

 

Gottes Worte durch Jesus, die ein Engel dem Johannes in der Offenbarung übermittelte gab Anlass alle übrigen Fragen diesem Thema zu unterordnen: „Der falsche Prophet“ versus „die wahren Propheten Gottes“!

 

Präzision UhrwerkDa hiermit jede Aussage Jehovas in der gesamten Bibel direkt und indirekt verknüpft ist ging es nun darum hunderte von bereits in Memos und Artikeln behandelte Einzelthemen in Hauptthemen, so genannte „Teilbilder“ zu vereinen: Jedes dieser Teilbilder musste klar und zweifelsfrei sich selbst erklären. Je mehr geklärte Einzelbilder existierten, desto klarer wurde das zuvor schon im Groben gezeichnete „Gesamtbild“. Beide Werke parallel geschrieben und später mehrfach überarbeitet begannen einem Schweizer Uhrwerk zu gleichen, wo jedes Zahnrad exakt ins andere greift und keines fehlen darf!

 

Obwohl ich bereits vor 2001 rund zwei Jahrzehnte die Bibel regelmässig studierte, schlussendlich meine Vollzeit damit beschäftigt war andere als Pionier zu belehren, so musste ich doch zu Beginn kleinlaut zugeben, dass ein wirklich tiefes Verständnis der Zusammenhänge fehlte und erst erarbeitet werden musste.

 

Dasselbe sah ich mehr und mehr bei den Ältesten, zu denen ich bisher aufblickte, Kreis- und Bezirksaufsehern und Besucher der höchsten Ränge der Zeugen die in meinen Haus ein und aus gingen: Zwar wussten die meisten von jenen aus dem Kopf hunderte von Texten zu zitieren aber schienen selbst nie über deren tiefe Bedeutung innerhalb eines Gesamtzusammenhanges nachgedacht zu haben! Sie waren Genies die Dogmen der eigenen Organisation zu verteidigen, obwohl sie tausend Ecken haben mochten, nie aber wagten sie etwas laut in Zweifel zu ziehen und wirklich zu hinterfragen, bis eine klare Antwort den Zweifel auflöste! Paulus aber zeigt, dass Bewährung mit unabhängigem Prüfen von Aussagen auf den Einklang hin mit der Schrift und nicht mit vorgekauten Argumenten der eigenen Religionsgruppe erfolgen muss!

 

(2. Korinther 13:5, 6)  Prüft immer wieder, ob ihr im Glauben seid, bewährt euch immer wieder. Oder erkennt ihr nicht an, daß Jesus Christus in Gemeinschaft mit euch ist? Es sei denn, daß ihr unbewährt seid. 6 Ich hoffe wirklich, daß ihr erkennen werdet, daß wir nicht unbewährt sind.

 

Nun, Christus bleibt nur mit denen in Gemeinschaft, die seine Gebote halten und diese entsprechen Gottes Geboten! Das erklärt doch Johannes deutlich:

 

(1. Johannes 5:3, 4)  Denn darin besteht die Liebe zu Gott, daß wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer, 4 denn alles, was aus Gott geboren worden ist, besiegt die Welt. Und das ist die Siegesmacht, die die Welt besiegt hat: unser Glaube.

 

Ab Dezember 2004 wurden zuerst die Bücher fürs Internet bereitet. Gewisse Kapitel waren vorab erst im Rohbau, da zum Teil noch Details fehlten, die erst systematisch geklärt sein mussten. Die gesamte Struktur der Seite harmagedon.com.ar war inzwischen in logische Sektoren aufgeteilt, wo Grundsatzartikel die gewichtigsten Themen behandelten, stets vergleichend, was der eine oder andere der sich beständig widersprechenden „falschen Propheten“ und deren Religionsgemeinschaft aussagten.

 

http://t2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSQYjYrdRG2OT0esjMQ5xqwyCqusEO18NXNxutyGLUE1da7I7NLxQDies wurde dann sorgfältig mit der Schrift und deren unverfälschten Wiedergabe zum selben Thema verglichen und die Fehler eingekreist und offengelegt! Der Computer und seine Suchfähigkeit Stichwörter und deren Querverbindung in Sekundenschnelle zu finden wurde zur grössten Hilfe! Gottes eigener Geist aber musste mittels seiner Aussagen meinen Geist lenken! Nicht eigene Interpretation durfte im Vordergrund stehen, sondern ausschliesslich die sich gegenseitig ergänzenden Angaben aller Teile der Schriften, von der ersten, zur letzten Seite!

 

Es wäre übertrieben zu behaupten, dass alles bei den „Konkurrenten“ der Religionen falsch gewesen wäre, oft gar das Gegenteil: Meist war es eine scheinbar kleine Fehlinterpretation, die das ganze Konzept ungültig zu machen vermochte! Ein Beispiel: Waren die 2300 Tage (Da 8:14), die „dreieinhalb Zeiten“ (Da 12:7), die 1290 Tage (Da 12:11) oder die 1335 Tage (Da 12:12) die der Prophet Daniel erwähnt nun „Tage und Nächte“? Oder sind es Jahre, wie dies die prophetische Regel Gottes für Moses vorschrieb? 40 Tage waren 40 Jahre! „Ein Tag, für ein Jahr“! (4.Mo 14:34) Die Adventisten brauchten solches, um ihre Tabelle des Ablaufs biblischer Ereignisse aufzuzeigen.

 

http://www.historische-adventisten.de/bibelkurs/images/2300dt.jpgDurchaus sei nun an dieser Stelle ein Vergleich mit dem Mayakalender gewagt! Am Ende ihrer Zählung wird bei den Adventisten ebenso nichts geschehen, so wie am 21. Dezember 2012 nichts aussergewöhnliches geschah! Was sie da an Jahren zählen, graphisch darstellen, dies will nur eine falsche Doktrin scheinbar beweisen!

 

Jeder wird mir zustimmen, dass dies einen gewaltigen Unterschied ausmacht und der Fehler für alles Denken im Zusammenhang verheerende Auswirkungen hat, ob nun ein Tag „ein Tag“ oder ein Tag „ein Jahr“ bedeutet! Alles Übrige, was darauf beruht muss dann ebenso von Fehlern, Irrtum und dummdreister Lüge durchzogen sein! Dummdreist deshalb, weil jeder Mensch mit etwas Denkvermögen und Wahrheitsliebe diese Lügen aufzudecken vermag!

 

http://www.quotes-watchtower.co.uk/divine_plan_of_ages_fold_out02.jpgEin weiteres Beispiel sind die „sieben Zeiten“ der Zeugen Jehovas, ebenso im Zusammenhang mit dem Propheten Daniel, diesmal den Traum Nebukadnezars vom umgehauenen Baum betreffend! (Daniel Kap. 4) Wenn „sieben Zeiten“ sieben Jahre bedeuten, so sind dies 2520 Tage! Wenn dieselbe Regel Mose „ein Tag, ein Jahr“ angewandt wird und der Beginn auf die Zerstörung des Jerusalemer Tempels durch Nebukadnezar gelegt wird, der um das Jahr 607 v.u.Z. laut Chronologie von Jehovas Zeugen fällt, so kommt man auf den Herbst 1914! Eine wirkliche Milchbüchleinrechnung. Stimmt aber die Annahme „ein Tag für ein Jahr“? Wir haben den mehrfachen Beweis angetreten dass dort genau so eindeutig wirkliche „sieben Jahre“ gemeint sind! Wiederum entstanden ganze Ketten von Lügen die jedes wirkliche Verständnis dessen, was die Bibel vorgibt verunmöglichen!

 

kartenhausWeder in jenem Jahr noch dreieinhalb Jahre danach aber kam Harmagedon und das hätte laut denselben Zeitangaben in der Offenbarung der Fall sein müssen! Die Prophetie erwies sich als falsch. Man verkündet sie bis heute durch tausendfache Rechtfertigungsliteratur! Jehovas Zeugen legen dadurch „falsche Prophetie“ ab und alles was darauf sonst aufgebaut ist fällt wie ein Kartenhaus in sich zusammen!

 

Das GESETZ sieht für solche falschen Propheten eine harte Strafe vor: Die Abschneidung vom Volk!

 

(5. Mose 13:1-5)  Falls ein Prophet oder ein Träumer eines Traumes in deiner Mitte aufsteht und dir tatsächlich ein Zeichen oder ein Wunder gibt, 2 und das Zeichen oder das Wunder trifft ein, von dem er zu dir geredet hat, indem [er] sprach: ‚Laß uns anderen Göttern nachwandeln, die du nicht gekannt hast, und laß uns ihnen dienen‘, 3 sollst du nicht auf die Worte jenes Propheten oder auf den Träumer jenes Traumes hören, denn Jehova, euer Gott, stellt euch auf die Probe, um zu erkennen, ob ihr Jehova, euren Gott, mit eurem ganzen Herzen und eurer ganzen Seele liebt. 4 Jehova, eurem Gott, solltet ihr nachwandeln, und ihn solltet ihr fürchten, und seine Gebote solltet ihr halten, und auf seine Stimme solltet ihr hören, und ihm solltet ihr dienen, und ihm solltet ihr anhangen. 5 Und jener Prophet oder jener Träumer des Traumes sollte zu Tode gebracht werden, denn er hat gegen Jehova, euren Gott, der euch aus dem Land Ägypten herausgeführt und dich aus dem Sklavenhaus erlöst hat, Auflehnung geredet, um dich von dem Weg abzubringen, auf dem zu wandeln Jehova, dein Gott, dir geboten hat; und was übel ist, sollst du aus deiner Mitte wegschaffen.

 

http://2.bp.blogspot.com/-3yaJi4fo_no/UAHedD_LlyI/AAAAAAAABTg/qMP8I-LlsGo/s640/24557_382639152042_6678040_n.jpgDie „falschen Götter“ sind hier die Männer der Leitenden Körperschaft, die sich längst selbst an die Stelle Gottes und des Christus geschoben hat! Sie verlangen blinde Gefolgschaft von jedem Zeugen. Jesus aber warnt: „Lasst sie, blinde Leiter sind sie“, solche, die ihre „blinden Geführten“ in dieselbe Grube lenken! (Mat 15:14)

 

Unsere uneingeschränkte Loyalität muss Jehova und Seinem Christus gelten, denn nur durch Jesus gelangen wir an unser Ziel, in Gottes künftiges Königreich! Gottes Gebote, Sein GESETZ und Seine richterlichen Entscheidungen sind zu halten und nicht jener Wischwasch den diese Organisation beständig in Literatur und Vorträgen vorplänkelt! 

 

Eine weitere Stolperfalle ist es zu behaupten, „Jesu ist das Ende (statt Ziel; höchste Erfüllung)( des GESETZES“ (Rö 10:4), wie es ausser die NEUE WELT ÜBERSETZUNG der Watchtower viele andere Bibeln ebenso darstellen! Dies macht Jehova und Jesus zu Lügnern! Psalm 119 sagt, dass Gottes GESETZ ewig ist und Jesus warnte, nicht einmal zu denken, dass er gekommen sei das GESETZ abzuschaffen! Wenn er aber „das Ende des GESETZES“ ist, dann ist es abgeschafft! Warum sind so viele Menschen taub und blind, wenn es um Wahrheit geht?

 

Es ist zudem ein Schlag ins Gesicht des Paulus, der kurz zuvor sagt: (vergl. Jesu Aussage in Mat 5:17-21)

 

(Römer 3:31)  Heben wir denn durch unseren Glauben [das] Gesetz [[GESETZ]] auf? Das geschehe nie! Im Gegenteil, wir richten [das] Gesetz [[GESETZ]] auf.

 

Dies ist im Einklang mit Gottes Gebot durch Moses: „Jehova, eurem Gott, solltet ihr nachwandeln, und ihn solltet ihr fürchten, und seine Gebote solltet ihr halten, und auf seine Stimme solltet ihr hören, und ihm solltet ihr dienen, und ihm solltet ihr anhangen. Dies erweitert sich seit Jesu Erscheinen auch auf ihn, denn er ist unser Hohepriester unser König im „Königreich des Sohnes seiner Liebe“! (Php 3:11) Diese Zusammenhänge gilt es zu verstehen, um uns aus der Umklammerung von Religionen und Sekten zu befreien! Dadurch erst werden wir wahrhaftige Jünger Jesu!

 

(Johannes 8:31, 32)  „Wenn ihr in meinem Wort bleibt, seid ihr wirklich meine Jünger, 32 und ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.“

 

Wie Paulus deutlich macht: Etwas, das man aufrichtet kann nicht beendet sein! Um solch offensichtliche Widersprüche kümmert sich kein organisationstreuer Zeuge Jehovas! Es ist leichter als Blinder Geführter durchs Leben zu laufen, wie mit eigenem Verstand Widersprüche und Lügen aufzudecken! Es braucht Mut und Kraft Jesu Fussstapfen nachzufolgen! In jener Organisation besteht zudem die grosse Gefahr hinausgeworfen zu werden und jeden Kontakt mit den früheren Brüdern, Freunden und Verwandten zu verlieren! Ja, eine Form von Gefangenschaft erlebt jeder, der einmal durch die Taufe drin ist! Als ob es eine Taufe in eine Religion überhaupt gäbe!

 

http://static2.kleinezeitung.at/system/galleries_520x335/upload/4/5/0/2093352/jehovas030809_726apa.jpgBis heute behaupten Adventisten und Jehovas Zeugen ihre Berechnungen seien korrekt und dutzende von Millionen Menschen glauben ihnen! Immer neue werden in den Fängen der Halbwahrheiten wie im Netz einer Spinne gefangen! Keiner wagt zu hinterfragen, Zweifel zu äussern oder offen den Irrtum als Lüge zu deklarieren, obwohl mehr wie genügend Beweise existieren, dass viele jener Aussagen der „offiziellen Wahrheit“ gezinkt sind!

 

All diese Dinge haben aber mit uns heute und dem Abschluss des Systems das in Händen Satans liegt zu tun! Je genauer wir diese Dinge verstehen, desto weniger können uns jene geschickten Verkäufer des Todes Schaden zufügen! Nicht irgendeine Religion wird uns schlussendlich Rettung sein, sondern allein die Zugehörigkeit zu Jesus, dass wir in seiner Liebe bleiben! In Jesu Liebe aber bleibt nur der, welcher seine Gebote hält!

 

(Johannes 14:15-21)  Wenn ihr mich liebt, werdet ihr meine Gebote halten; 16 und ich will den Vater bitten, und er wird euch einen anderen Helfer geben, damit er für immer bei euch sei: 17 den Geist der Wahrheit, den die Welt nicht empfangen kann, weil sie ihn weder sieht noch ihn kennt. Ihr kennt ihn, weil er bei euch bleibt und in euch ist. 18 Ich werde euch nicht verwaist zurücklassen. Ich komme zu euch. 19 Noch eine kleine Weile, und die Welt wird mich nicht mehr sehen, ihr aber werdet mich sehen, weil ich lebe und ihr leben werdet. 20 An jenem Tag werdet ihr erkennen, daß ich in Gemeinschaft bin mit meinem Vater und ihr in Gemeinschaft seid mit mir und ich in Gemeinschaft bin mit euch. 21 Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt. Wer aber mich liebt, wird von meinem Vater geliebt werden, und ich will ihn lieben und mich ihm deutlich zeigen.“

 

Jesu Gebote und Gottes GESETZ sind nahezu identisch. Psalm 119 sagt: „Dein GESETZ ist Wahrheit“ und David bezeichnet es als ewig gültig! Als neuer Hohepriesterkönig brachte Jesus gewisse Veränderungen, zum Teil als Erleichterung, zum andern als Verschärfung von Strafbestimmungen im „GESETZ des Christus“! (Mat 5:21-48) Der „Geist der Wahrheit“ ist immer im Einklang mit Gottes Wort und den „Helfer“ haben wir in den vollendeten Schriften! Nichts brauchte hinzugefügt zu werden, nichts darf weggelassen oder verändert werden!

 

(Psalm 119:142)

Deine Gerechtigkeit ist eine Gerechtigkeit auf unabsehbare Zeit [[auf ewig]],

Und dein Gesetz ist Wahrheit.

 

Diese Form der Gerechtigkeit Gottes und Seines Königreiches gilt es zu verstehen und zu erreichen!

 

 

Der Brief zu diesem Sabbat behandelt das Thema das uns in den letzten Wochen und Monaten immer wieder beschäftige: Wie und vor allem, wann kommt der Beginn des „Tages des Herrn“, Gottes Gerichtstag und der „grosse Tag der Rache“ an Jehovas Feinden? Wir wurden von den Medien nun genügend an der Nase herumgeführt, von inkompetenten Geistlichen, Kirchenoberen, Theologen und Rechtsgelehrten beständig angeführt durch ihre persönlichen Interpretationen, die ihrer „falschen Propheten“ oder jene ihrer Kirchenleitung!

 

http://kinder.wetter.com/media/picture/foto_hurrikan.jpgBefassen wir uns doch einfach mal mit zwei herausragenden Ereignissen während der letzten dreieinhalb Jahre dieses Systems, welche uns die Schrift deutlich umschreibt! Es geht dabei um den vorletzten Angriff des „Königs des Nordens“, dessen fundamentalistischen „Streitarme“ und die Gegenreaktion des „Königs des Südens“, die zum Endkampf Harmagedons hinführen: Ursache und Auswirkung! Wer steht wann und wo im Auge des Hurrikans?

 

Beachten wir die Aussagen der Propheten, jene von Jesus und der Apostel, insbesondere die des Johannes in der Offenbarung und fügen Einzelteil zu Einzelteil, Puzzle um Puzzle zum Teilbild zusammen! Vergleichen wir es mit den vorhergesagten „Zeichen“ und den Realitäten von heute! Kaum erstaunlich wenn wir prüfen, dass Gottes Uhrwerk auch hier reibungslos funktioniert?

 

Wie ist der letzte Angriff des „König des Nordens“ in Daniels Prophezeiung zu verstehen?

 

Wer einen starken Glauben in den Gott der Bibel hat lässt sich durch nichts davon abbringen unverfälschter Wahrheit auf den Grund zu gehen! Wenn eine einzige Lüge in Eden den Tod über Adam und Eva und all ihre Nachkommen brachte ist zweifelsfrei erwiesen, dass Gott bis zum Abschluss weiterhin keinerlei Lüge duldet: Nicht damals und nicht heute! Deutlich wird dies an der Form der Auserwählung der kommenden erdenweiten Regierung, den 144.000 Priesterkönigen! Über diese erklärt Jehova durch Jesu Engel gegenüber dem Johannes:

 

(Offenbarung 14:1-5)  Und ich sah, und siehe, das Lamm stand auf dem Berg Zion und mit ihm hundertvierundvierzigtausend, die seinen Namen und den Namen seines Vaters auf ihrer Stirn geschrieben trugen. 2 … 4 Diese sind es, die sich nicht mit Frauen befleckt haben; in der Tat, sie sind jungfräulich [[unbefleckt von den Religionen „Babylons der Grossen“]]. Diese sind es, die dem Lamm beständig folgen, ungeachtet wohin es geht. Diese wurden als Erstlinge aus den Menschen für Gott und für das Lamm erkauft, 5 und in ihrem Mund wurde keine Unwahrheit gefunden; sie sind ohne Makel.

 

Unwahrheit bezieht sich sowohl auf Irrtum wie auf Lüge! Es geht hierin um die Wahrheit von Gottes Aussprüchen,  nicht ob der eine oder andere sich an einer Wegkreuzung geirrt hat! Jeder von uns sollte sich bemühen Irrtum und gar Lügen aus seinem Leben vollkommen zu verbannen! Jesus fordert uns auf der Vollkommenheit zuzustreben, so wie der Vater vollkommen ist! Wenn dies unmöglich wäre würde er es nicht von uns fordern! Jesus braucht diese Aussage im Zusammenhang im Umgang mit unseren Feinden, denn da sind wir leicht bereit andere oder uns zu verleugnen:

 

(Matthäus 5:43-48)  Ihr habt gehört, daß gesagt wurde: ‚Du sollst deinen Nächsten lieben und deinen Feind hassen.‘ 44 Doch ich sage euch: Fahrt fort, eure Feinde zu lieben und für die zu beten, die euch verfolgen, 45 damit ihr euch als Söhne eures Vaters erweist, der in den Himmeln ist, da er seine Sonne über Böse und Gute aufgehen und es über Gerechte und Ungerechte regnen läßt. 46 Denn wenn ihr die liebt, die euch lieben, welchen Lohn habt ihr? Tun nicht auch die Steuereinnehmer dasselbe? 47 Und wenn ihr nur eure Brüder grüßt, was tut ihr da Besonderes? Handeln nicht auch die Leute von den Nationen ebenso? 48 Ihr sollt demnach vollkommen sein, wie euer himmlischer Vater vollkommen ist.

 

Wenn gewisse Religionsgemeinschaften jeden Umgang mit jenen verbieten, die weggehen oder ausgeschlossen wurden, so handeln sie exakt entgegen Jesu Anweisung! Dabei erklärt uns Paulus, dass es tatsächlich eine Ausnahme gibt, mit gewissen Personen überhaupt keinen Umgang zu haben:

 

(1. Korinther 5:11, 13)  Nun aber schreibe ich euch, keinen Umgang mehr mit jemandem zu haben, der Bruder genannt wird, wenn er ein Hurer oder ein Habgieriger oder ein Götzendiener oder ein Schmäher oder ein Trunkenbold oder ein Erpresser ist, selbst nicht mit einem solchen zu essen. … ‚Entfernt den bösen Menschen aus eurer Mitte‘ “

 

Paulus spricht von willentlichen Sündern, die eindeutig Gottes GESETZ übertreten und uneinsichtig sind! Solche müssen ausgeschlossen werden und der Umgang mit ihnen kann uns zur Schlinge werden! Auch Johannes erklärt eine ähnliche Regel, wo nicht einmal ein Gruss entrichtet werden soll:

 

(2. Johannes 8-11)  Gebt acht auf euch selbst, damit ihr die Dinge nicht verliert, die wir erarbeitet haben, sondern daß ihr vollen Lohn erlangen mögt. 9 Jeder, der vorausdrängt und nicht in der Lehre des Christus bleibt, hat Gott nicht. Wer in dieser Lehre bleibt, der hat sowohl den Vater als auch den Sohn. 10 Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht bringt, so nehmt ihn niemals in euer Haus auf, noch entbietet ihm einen Gruß. 11 Denn wer ihm einen Gruß entbietet, hat an seinen bösen Werken teil.

 

Nicht die Lehre und Dogmen einer bestimmten Kirchenorganisation dürfen im Zentrum stehen, sondern unverfälschte Wahrheit der Schrift! Jene die etwas erklären, was über Gottes Wort hinausgeht, wie die Himmelslehre des Hymenäus als Beispiel und wer eine verfälschte Lehre bringt, so wie es selbst Petrus, „Kephas“ aus Schwachheit in der Versammlung in Antiochia einmal tat, begibt sich in grosse Gefahr: (vergl. Gal 2:11-14)

 

(Galater 1:8, 9)  Aber selbst wenn wir oder ein Engel aus dem Himmel euch etwas als gute Botschaft verkündigen sollte außer dem, was wir euch als gute Botschaft verkündigt haben, er sei verflucht. 9 Wie wir es zuvor gesagt haben, so sage ich auch jetzt wieder: Wer immer euch als gute Botschaft etwas verkündigt außer dem, was ihr angenommen habt, er sei verflucht.

 

Wer von uns möchte schon unter Gottes Fluch gelangen? Nun, wer eine „andere Lehre bringt“ als die der Heiligen Schrift, als das, was Jesus, die Propheten, Apostel und Jünger aufgezeichnet haben, der fällt doch unter die Bezeichnung „falscher Prophet“! Er kündigt etwas an, von dem Gott das Gegenteil sagt und wird daher zum Lügner! Wir unterscheiden dabei scharf die Linie zwischen unbeabsichtigtem Irrtum und gemeiner Lüge, wo der Widerspruch offengelegt, danach dennoch als Wahrheit verteidigt wird!

 

Aus diesem Blickwinkel wären viele wenn nicht gar die meisten Ausgeschlossenen, die zufolge Ablehnung gewisser Doktrinen aus der Organisation von Jehovas Zeugen oder einer anderen Christenorganisation hinausgeworfen wurden unschuldig Verurteilte. Vor allem aber auch jene, die aus Überzeugung die Gemeinschaft der Zeugen Jehovas oder ihrer Kirche verlassen haben, um nicht an Irrtum und Lüge Anteil zu haben. Eigentlich wären diese verpflichtet, nicht weiter mit ihren früheren Glaubensgefährten zu reden! Nicht umgekehrt, wie dies die Leitende Körperschaft befiehlt! Wahre Liebe aber treibt den Redlichen dazu an, Irrtum richtigzustellen!

 

http://t0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQ5DUn_M6sAmE6UizZQkL7O__02sAaC4GnI5aZOzDhlDKUnDpVAZu oft hat die Gesellschaft WATCHTOWER INC. in ihren über 120 Jahren Bestehen sich als „falscher Prophet“ erwiesen und den allermeisten Zeugen muss dies bewusst sein! Es ist schon chronisch anzusehen, das Ende so oft erneut anzukünden! An einer Lüge wie dem Jahr 1914 festzuhalten bedeutet Götzendienst, denn da wird die Aussage des „Götzen“ über die Gottes gestellt und Jehova und sein Christus selbst zu Lügnern erklärt! Ein höchst bedauerliches und gefährliches Unterfangen!  

 

So möchten wir Dir, lieber Leser mit dem Brief und dem NEWSLETTER helfen die Gedanken des Sabbats voll und ganz auf Gottes Aussagen zum Thema der letzten zwei grossen Auseinandersetzungen dieses Systems zu richten: Vorab die Vernichtung „Babylons der Grossen“, aller hierarchisch organisierter Religionen durch die Politiker, „die Könige der Erde“: Was wird der Auslöser hierzu sein? Wen betrifft es?

 

Dann folgt der letzte Aufmarsch von drei Heeren auf den Kampfpatz Har-Megiddo (Har-Magedon), wo es um die Entscheidungsschlacht des Angreifers, des „Königs des Nordens“ und des Verteidigers, des „Königs des Südens“ geht: Wer darf die Herrschaft über das „Gelobte Land“ und die in Gottes Augen heilige Stadt Jerusalem ausüben! Gottes Eingreifen durch seinen „starken Arm“, Jesus, den „Reiter auf dem weissen Pferd“ wird die endgültige Entscheidung ans Licht bringen!

  

(Offenbarung 19:19-21)  Und ich sah das wilde Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt, um Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferd sitzt, und mit seinem Heer. 20 Und das wilde Tier wurde gefaßt und mit ihm der falsche Prophet, der vor ihm die Zeichen tat, durch die er die irreführte, welche das Kennzeichen des wilden Tieres empfingen, und die, die seinem Bild Anbetung darbringen. Noch lebendig wurden sie beide in den Feuersee geschleudert, der mit Schwefel brennt. 21 Die übrigen aber wurden mit dem langen Schwert getötet, das aus dem Mund dessen hervorging, der auf dem Pferd saß. Und alle Vögel wurden von ihren Fleischteilen gesättigt.

 

Damit die Erde endlich zu wahrem Frieden und Sicherheit gelangt ist göttliches Eingreifen unumgänglich! Der Mensch hat sechstausend Jahre lang unter Beweis gestellt, dass er unfähig ist eine gerechte Regierungsform aufzurichten, sowohl in Politik wie in Religion! Unter Jesu Herrschaft während des Millenniums aber wird der Beweis erbracht, dass die ganze Erde zu einem friedlichen Paradies oder Garten umgestaltet werden wird! 

 

Dies ist der wahre „Weltuntergang“, den Glaubende hoffend erwarten, weil dort die uneingeschränkte Herrschaft Jehovas über die ganze Erde beginnt, wenn jene von allen Bösen Menschen gereinigt sein wird! Dort beginnt das bereits von Mose angekündete grosse Jubeljahr, wo jeder zu seinem Erbbesitz zurückkehren wird und die „Ausländer“, die sich Jehova angeschlossen haben und am Sabbat ihre Freude hatten das Erbe der ganzen Erde durch das Los antreten werden! 

 

(Jesaja 56:2, 3)  Glücklich ist der sterbliche Mensch, der dieses tut, und der Menschensohn, der daran festhält, der den Sabbat beobachtet, um ihn nicht zu entweihen, und der seine Hand bewahrt, um nicht irgend etwas Schlechtes zu tun. 3 Und der Ausländer, der sich Jehova angeschlossen hat, spreche nicht: ‚Zweifellos wird Jehova mich aus seinem Volk ausscheiden.‘ Auch möge der Eunuch nicht sagen: ‚Siehe! Ich bin ein dürrer Baum.‘ “

 

So wünschen wir Dir, lieber Bruder und Freund einen Sabbat und Wochenende, das nicht durch die Turbulenzen römischer und keltischer heidnischer Sitten verunstaltet sein möge! Geben wir dagegen die Ehre Dem, dem sie wirklich gebührt und dies nicht durch entehrende rauschende Feste!

 

Urs Martin Schmid

 

PS: Wenn Du diesen periodischen Brief nicht weiter empfangen möchtest kannst Du Dich jederzeit abmelden! Wenn Du unsere Bemühungen um genaues Verständnis aller biblischen Zusammenhänge als positiv erachtest, schreibe uns, auch wir brauchen Ermunterungen und freuen uns über Deine Zeilen! Fragen, Anregungen und Korrekturhinweise sind uns stets willkommen! Wenn Du möchtest, dass wir diese Briefe an weitere Personen senden schreib uns deren E-Mail! Wenn Du einen Bekannten hast der geistige Dinge schätzt, warum leitest Du den Brief nicht direkt an ihn weiter? Genaue Erkenntnis kann wirklich Leben retten!

 

Einige der Leser haben uns geschrieben, dass mittels dem Internet-Browser GOOGLE-Chrom und anderen die Grafiken aus WINDOWS-7-ultimate auf www.HARMAGEDON.com.ar verschwommen erscheinen. Bitte sehen sie sich diese Seite mit dem INTERNET-EXPLORER von WINDOWS an!