E-MAIL vom 10.8.2012

Der Prophet Jesaja und seine Vorhersagen für uns heute

(7.Teil: Kapitel 37-42):   Jerusalem von Sanherib befreit, Hiskias Heilung, Gottes Streitfall mit Israel und den Nationen; der Messias wird das Recht hervorbringen 

 

Liebe Freunde, liebe Brüder und Schwestern im Glauben an Christus

 

Der siebte Teil von Jesajas Vorhersagen hat viel Verheissungspotential für alle Menschen die unter der Ungerechtigkeit dieses Systems zu leiden haben! Der Messias würde Gottes RECHT auf der ganzen Erde aufrichten, ist die Ansage durch Jesaja! Der Tag, wo dies geschehen wird und als einzige Rechtsgrundlage allen Menschen erdenweit dienen wird ist nahe gekommen! Das Chaos von unterschiedlich, sich widersprechenden Rechtssystemen in  Religion und Politik wird schon bald zum Ende kommen! Voraus geht Gottes grosser Tag der Rache und der Befreiung Zions! 

 

(Jesaja 34:8)  Denn Jehova hat einen Tag der Rache, ein Jahr der Vergeltungen für den Rechtsfall um Zion.

 

Wir nähern uns der Erfüllung dieser Vorhersage!  Während die Rezession weitergeht, der Preis für Brotgetreide erdenweit in diesem Jahr bereits um dreissig Prozent angestiegen ist und die Regierungs-Austeritätsmassnahmen immer rigoroser in die Tasche der Bevölkerung greifen, wird auch das Schreien der geplagten und verängstigten Menschen vor Jehovas Ohren deutlicher und deutlicher!

 

Mehr als jeder zweite griechische Jugendliche ist ohne Arbeit! In Spanien ist die Situation fast ebenso hart! Der Staatsbankrott des ersteren ruft mehrere weitere Konkursiten-Staaten auf den Plan und führt zu Bankenpleiten nie gekannten Ausmasses! Viele von den Arbeitslosen streben inzwischen auf den Deutschen und den Schweizer Arbeitsmarkt, wo scheinbar noch alles rund läuft und bringen damit Probleme an weitere Orte! Aber wie lange noch hält das labile Gleichgewicht? Die Einbussen sind in beiden Ländern längst ebenso real, der Auftragseingang bricht ein, die kurzlebigen Hurranachrichten an den Börsen werden  durch beständig wachsende Gewitterwolken von Firmen getrübt, der Gewinne rasch einbrechen! Kurzarbeit und Entlassungen werden erneut schnell um sich greifen, tiefer und länger wie je zuvor! Trotz aller gegenteiligen Nachrichten verschärft sich die Krise erdenweit täglich! Krisenherde wie Tunesien, Ägypten, Libanon, Somali, Äthiopien, Libanon, Syrien, Iran usw., usw. sind fast endlos! Südamerika steht davor dem kommunistischen Block in die Hände zu fallen und deren Herrscher verstaatlichen mehr und mehr und haben keinerlei Respekt vor Privateigentum! Ausnahmen wie Kolumbien, Chile und Uruguay bestätigen die Regel! 

 

Wie stets in solchen Situationen werden die Regierenden erfinderisch, um ihre eigenen Vorteile zu schaffen, ihre Klasse der Politiker, Richter, hoher Militärs usw. in korrupter Form reicher zu machen und das Volk bluten zu lassen!

 

Wenn es zu viele Arbeitslose gibt, der Hunger und die sozialen Unruhen zunehmen, dann ist bald vom bösen Feind draussen und vom unausweichlichen Krieg die Rede, der zum Frieden nützlich sein werde! ‚Deja vu‘, ein Ausdruck der darauf hinweist, dass sich die Geschichte mit etwas Variationen wiederholt! Die Krisenjahre Ende der Zwanziger und Dreissiger sind alten Menschen noch in Erinnerung, wir jüngeren kennen es aus den Geschichtsbüchern. Sie endete im Zweiten Weltkrieg! Was heute abläuft gleicht dem aufs Haar und wirkt erneut wie die Faust aufs Auge, diesmal mit dem Unterschied, dass die staatlichen Geldfälscher der Notenbanken ihre Druckpressen schneller und länger laufen lassen, um den Moment des Zusammenbruchs etwas weiter in die Zukunft zu schieben!

 

Am Ende lauert „die grosse Drangsal“ die Jesaja, Daniel, Jesus und fast alle Propheten angekündet haben! 2012 schein das Jahr des „Züngleins an der Waage“ zu werden! Zu viele erwarten etwas Grosses, das geschehen muss, dass die Ernüchterung danach, wenn es nicht kommt allzu viele in den Schlaf der Trägheit versetzen wird! Es wird aber kommen und die meisten schlafend überraschen!

 

(Matthäus 24:19-22)  Wehe den schwangeren Frauen und denen, die ein Kleinkind stillen in jenen Tagen! 20 Betet unablässig, daß eure Flucht nicht zur Winterzeit erfolge noch am Sabbattag; 21 denn dann wird große Drangsal sein, wie es seit Anfang der Welt bis jetzt keine gegeben hat, nein, noch wieder geben wird. 22 Tatsächlich, wenn jene Tage nicht verkürzt würden, so würde kein Fleisch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage verkürzt werden.

 

Unser ganzes Bestreben muss darauf gerichtet werden, zu den „Auserwählten“ zu gehören und das ist nur dann möglich, wenn wir Gottes Recht respektieren! Jesu „Schafe“ hören auf seine Stimme!

 

Erinnerst Du Dich an die vier Artikel über Scheidung und deren Auswirkungen, die wir in Briefen und NEWSLETTERN Dir nahe brachten? Nun, darin wurde der Beweis erbracht, dass diese Art neuer Pest wie eine Epidemie wirkt, die sich schlagartig ausbreitet und hinter sich Zerstörung zurücklässt! Jede Veränderung von Gottes Moralnormen hat ihre Folgen und exakt dies versucht uns Jehova durch den Propheten Jesaja klarzumachen! Jesu spricht davon die geringsten der Gebote zu achten und zu lehren!

 

Wenn eine Familie zerstört wird, so wird ein Teil des Staates zerstört! Wo es viele Familien sind wird ein grosser Teil der Stabilität einer Nation untergraben!

 

Wie in einem Haus das von Kakerlaken befallen wird, so wirkt ein geschiedenes Haus! Die Kakerlaken aber sind es, die daraus ihre Vorteile ziehen und sich schnell vermehren! So verhält es sich mit der Justiz, wenn Ehen auseinanderbrechen und Misere auf dem Fuss folgen: Die Rechtsanwälte vermehren sich ebenso schlagartig! Ist Dir schon aufgefallen, wie viele dieser glänzenden Schilder überall an besten Geschäfts- und Wohnlagen glänzen? Noch nicht? Schau etwas genauer hin! Es ist ein sicheres Vorzeichen des kommenden Untergangs! Wo Unrecht zunimmt, da geht das Recht verloren! Rechtsanwälte sind wie Soldaten: Sie brauchen den Krieg und je länger der Krieg dauert, desto mehr Soldaten braucht es und desto mehr Mittel schöpfen sie von der produzierenden Bevölkerung ab! Keine Volkswirtschaft kann damit leben: Ihr Untergang ist vorprogrammiert! Jesus schrieb daher warnend, dass wir uns von solchen Menschen fernhalten. Die meisten von uns kennen den Text schon aber er soll sich unserem Ohr und Herz fest einprägen!

 

(Matthäus 5:19, 20)  Wer immer daher eines dieser geringsten Gebote [[Gottes]] bricht und die Menschen demgemäß lehrt, der wird hinsichtlich des Königreiches der Himmel ‚Geringster‘ genannt werden. Wer immer sie hält und lehrt, dieser wird hinsichtlich des Königreiches der Himmel ‚groß‘ genannt werden. 20 Denn ich sage euch, daß ihr, wenn eure Gerechtigkeit die der Schriftgelehrten und Pharisäer nicht weit übertrifft, keinesfalls in das Königreich der Himmel eingehen werdet.

 

Die Pharisäer stellen dabei die religiösen Vertreter dar, die kirchlichen Führer wie Pfarrer, Hirten und Älteste, welche ihre Pflicht das Recht Gottes die Menschen ihrer Versammlungen zu lehren und sie zum Einhalten hinzuführen nicht einhalten und daher grosse Schuld auf sich laden. Währenddessen die Schriftgelehrten eigentlich Gottes Normen gut kennen und anwenden sollten, indem sie dem Recht zum Durchbruch verhelfen lehren sie Kirchengesetz und die staatlichen Normen, Menschengebot! Eine längere Phase hielt sich der Stamm Levi, die Priester an ihre Pflicht, dann vernachlässigten sie diese mehr und mehr! Was sagt Jehova dazu? Und heute?

 

(Maleachi 2:5-7)  Was meinen Bund betrifft, er war erwiesenermaßen mit ihm [[Levi; den Priestern]], [ein Bund] des Lebens und des Friedens, und ich gab sie ihm fortgesetzt, mit Furcht. Und er fürchtete mich weiterhin; ja, meines Namens wegen wurde er sogar in Schrecken versetzt. 6 Es erwies sich, daß das Gesetz [[GESETZ]] der Wahrheit selbst in seinem Mund war, und da war keine Ungerechtigkeit auf seinen Lippen zu finden. In Frieden und in Geradheit wandelte er mit mir, und viele waren es, die er von Vergehung zurückbrachte. 7 Denn die Lippen eines Priesters sind es, die Erkenntnis bewahren sollten, und [das] Gesetz [[GESETZ]] sollte man aus seinem Mund suchen; denn er ist der Bote Jehovas der Heerscharen.

 

Heute sehen wir, dass beide, die Kirchenführer und die Justiz mehr und mehr korrupt werden und das Volk vom Schlechten zum Schlimmeren hinführten! Die Konsequenzen werden wir bitter zu bezahlen haben! Salomo erklärt unter Gottes Inspiration:

 

(Prediger 8:11-13)  Weil das Urteil über ein schlechtes Werk nicht eilends vollzogen worden ist, darum hat sich das Herz der Menschensöhne in ihnen völlig darauf gerichtet, Schlechtes zu tun. 12 Obwohl ein Sünder hundertmal Schlechtes tun und es lange Zeit treiben mag, wie es ihm gefällt, weiß ich doch auch, daß es mit denen, die den [wahren] Gott fürchten, gut ausgehen wird, weil sie sich vor ihm gefürchtet haben. 13 Mit dem Bösen aber wird es gar nicht gut ausgehen, noch wird er seine Tage verlängern, die wie ein Schatten sind, weil er sich vor Gott nicht fürchtet.

 

Der Rechtschaffene verlängert seine Tage gar hin zu ewigen Leben! Der Böse spottet und erklärt lauthals, dass es keinen Gott gibt und er es so lange so treibt, wie es ihm gefällt! Die Hauptverantwortlichen sind die Versammlungen Gottes, denen schon Moses, dann Jesus und schlussendlich Paulus klar die Rechtspflege vorab den Vätern und dann den Ältesten der Versammlung auftrug! Sie mussten lehren, zurechtweisen und strafen, wo dies notwendig erschien! Da gab es kein Delegieren an staatliche bezahlte Richter, sondern jede Versammlung musste Gottes GESETZ darin aufrichten und ihm zum Durchbruch verhelfen!

 

Paulus erklärt den Christen Roms: „Heben wir denn durch unseren Glauben [das] Gesetz [[GESETZ]] auf? Das geschehe nie! Im Gegenteil, wir richten [das] Gesetz [[GESETZ]] auf.“ (Rö 3:31) Dadurch kam Ruhe, Frieden und Eintracht in die Versammlung. Auf unterster Ebene, der Familie wurde dies angewendet und der Vater war und blieb Autoritätsperson der Respekt gebührte! Heute sind Väter die dies immer noch hoch halten immer seltener. Bei 50% Einelternfamilien hat längst die Mutter das Zepter in der Familie übernommen! „An ihren Früchten werdet ihr sie erkenn!“, erklärte Jesus warnend!

 

Da schon zur Zeit des Propheten Maleachi, im fünften Jahrhundert v.u.Z. die Vorsteher ihrer Pflicht nicht nachkamen erklärte Gott deutlich, dass er „Mist auf ihr Haupt“ schütten werde und sie in den Augen des Volkes verächtlich würden! Genau dies ist heute mit dem Stand der Priester und Rechtsvertreter geschehen, von denen Paulus sagt, dass wir „mit Verachtung auf sie herabschauen“ und Johannes in der Offenbarung den dringenden Rat erteilt den Kirchen „Babylons der Grossen“ den Rücken zu drehen und erneut wie es Gott durch Jesaja sagt „Inseln“ zu bilden, Kleinversammlungen, die in Privathäusern den Sabbat halten mit Bibellesungen, Gebet und Gesang heiliger Lieder!

 

(Hebräer 10:24, 25)  Und laßt uns aufeinander achten zur Anreizung zur Liebe und zu vortrefflichen Werken, 25 indem wir unser Zusammenkommen nicht aufgeben, wie es bei einigen Brauch ist, sondern einander ermuntern, und das um so mehr, als ihr den Tag herannahen seht.

 

Dort und nur in der Versammlung musste Gottes GESETZ und Sein Gericht zur Anwendung gelangen, so lautet der Befehl des Paulus! Wer es wagen sollte einen weltlichen Richter, z.B. eben wie heute so üblich wegen einer Scheidung anzurufen, ohne dass die Vorsteher abschliessend geurteilt hatten, der musste aus der Versammlung entfernt werden! Er konnte nicht weiter Bruder oder Schwester sein, wurde wie ein Steuereitreiber zur Persona no grata erklärt,  da er auf die Autorität, die „obrigkeitliche Gewalt“ des „Königreiches des Sohnes seiner Liebe“ mit Verachtung reagierte! Ein solcher Bruder oder eine solche Schwester war „Teil der Welt“ geworden!

 

(1. Korinther 6:1-6)  Wagt es jemand von euch, der eine [Rechts]sache gegen den anderen hat, vor ungerechte Menschen vor Gericht zu gehen und nicht vor die Heiligen? 2 Oder wißt ihr nicht, daß die Heiligen die Welt richten werden? Und wenn durch euch die Welt gerichtet werden soll, seid ihr da nicht geeignet, ganz geringfügige Dinge rechtlich zu entscheiden? 3 Wißt ihr nicht, daß wir [[(die Apostel)]] Engel [[gr. aggelos = Boten; Vorsteher]] richten werden? Warum also nicht Dinge dieses Lebens? 4 Wenn ihr nun Dinge dieses Lebens rechtlich zu entscheiden habt, setzt ihr da diejenigen als Richter ein, auf die man in der Versammlung herabblickt? 5 Ich sage [es] zu eurer Beschämung. Ist denn wirklich nicht ein Weiser unter euch, der zwischen seinen Brüdern richten kann, 6 sondern Bruder geht mit Bruder vor Gericht, und das vor Ungläubige?

 

Diese Situation ist heute vollkommen normal, weil die christlichen Kirchen durch ihren Pakt mit den weltlichen Regierungen deren Oberhoheit in Rechtsfragen anerkannt haben! Sie tragen daher das Kennzeichen des „wilden Tieres“ deutlich auf Hand und Stirn! Das kommt einem vollkommener Zusammenbruch des gesamten christlichen Rechtssystems gleich, weil Menschengebot an die Stelle von Gottes Geboten gesetzt werden! Die Folgen haben wir alle nun bitter zu spüren!

 

Wir sind uns je nach Land wo wir leben ein bestimmtes Rechtssystem gewohnt. Für die des Einen ist es etwas gerechter, für die des Anderen etwas ungerechter. Dann aber gibt es noch Länder, wo es überhaupt keine Rechtssicherheit gibt und dazu zählt Argentinien! Eine Scheidung die vor den Richtern endet kann hier das finanzielle Aus für den bedeuten, der etwas an Vermögen hatte und es mit in die Ehe brachte! Jener der nichts hat führt den Prozess ohne einen Cent zu benötigen, weil das gesamte Vermögen der ehe gemäss Landesgesetzt haftet! Die Rechtslage ist so verworren und so krass, dass normalerweise die Anwälte mit einem grossen Teil dessen verbleiben, was jahrelang oder gar was eine Lebensarbeit bedeutet! Richter sind gutbezahlte Mafiosos die ein Hurenhaus betreiben und ihren Anteil an den Einnahmen der Freudenmädchen, den Anwälten haben. Diese ihrerseits verkaufen sich ihren Klienten und versprechen ihnen das beste Resultat herauszuholen, was normalerweise den Untergang des ehemalig geliebten Ehepartners bedeutet!

 

Ob dies stimmt? Nun, ich bin daran die Erfahrung zu machen! Nachdem 1997 meine Frau Brigitte aus zweifelhaften Gründen die Flucht in die Schweiz antrat schien dies in gegenseitigem Einverständnis zu geschehen, Trennung auf ein Jahr lautete das Abkommen. Die Ältesten von Jehovas Zeugen verurteilten diesen Schritt der Ehefrau hier, in der Schweiz aber kehrten die Ältesten dort das Urteil um, gaben ihr Schutz, selbst da, wo sie weltliche Gerichte bemühte um die getroffenen Vereinbarungen als ungültig zu erklären! Eine scharfe Rechtsanwältin die auf alles daran ging mit Lügen, offensichtlichem Betrug, Urkundenfälschung und was alles sonst zum Repertoir eines „guten Anwalts“ gehört zu handeln! Eine käufliche, bekannter Weise korrupte Richterin annullierte den vor Notar geschlossenen Trennungsvertrag, der bestätigte, wer welche Anteile in die Ehe gebracht hat mit der Begründung, dass der Vertrag gemäss Schweizer Recht durchaus gültig sei, aber er hätte nicht in Argentinien unterzeichnet werden dürfen! Rechtsverdrehung, dass es zum Himmel schreit! Zur Sicherung des möglichen Anwaltshonorars wurde gar eine Viertelmillion Dollar zugesagt und ein Embargo auf drei Immobilien gelegt! Korruption die zum Himmel stinkt!

 

Welche Mitschuld am Betrug tragen die Ältesten und die aufsichtsführenden Vorsteher wie der Rechtsabteilung der Zeugen Jehovas in der Schweiz, in Deutschland und in Argentinien? Komplizenschaft! Sie waren ja vom ersten Moment an als Richter angerufen, so wie es ihre Literatur im Einklang mit der Bibel verlangt! (Mat 18:15-17) Die Bibel lässt auch hier keinen Zweifel offen, wer aus Heuchler taxiert wird und Mitschuld und Mitstrafe erleiden wird:

 

(Psalm 50:18-22)

18 Wann immer du einen Dieb sahst, hattest du sogar Gefallen an ihm;

Und dein Teil war bei Ehebrechern.

19 Deinem Mund hast du freien Lauf zu Schlechtem gelassen.

Und deine Zunge hältst du an Trug geheftet.

20 Du sitzt [und] redest gegen deinen eigenen Bruder,

Gegen den Sohn deiner Mutter gibst du einen Fehler preis.

21 Diese Dinge hast du getan, und ich schwieg still.

Du nahmst an, daß ich ganz bestimmt dir gleich werden würde.

Ich werde dich zurechtweisen, und ich will [die] Dinge vor deinen Augen in Ordnung bringen.

22 Versteht dies bitte, ihr, die ihr Gott vergeßt,

Damit ich [euch] nicht zerreiße, ohne daß irgendein Befreier da wäre.

 

Gott sitzt nicht auf der Seite der Heuchler und er wird sich nicht mit dem Gesetzlosen gleichstellen! Auf meiner Reise in die Schweiz bat ich den verantwortlichen Leiter der Rechtsabteilung der Schweiz um Vermittlung. Nach drei Stunden persönlichem Gespräch war er überzeugt, dass die Brigitte eindeutigen Vertragsbruch begannen habe ich schlug als Massnahme vor, dass sie ihr Embargo unmittelbar aufheben müsste! Drei Tage später war seine Reaktion vollkommen umgekehrt! Er hätte mit der aufsichtsführenden Abteilung des Bethel Deutschland gesprochen und sie würden sich nicht einmischen, sobald weltliche Anwälte im Spiel seien. Brigitte hätte im gestanden, dass die Immobilien mit meinem Geld gekauft worden wäre aber sie verlange einen Lohn für ihre Arbeit in der Ehe! Welche Ignoranz und Heuchelei bei den Ältesten, die doch wussten, dass Brigitte ihre 85 Jährige Mutter die halbseitig gelähmt war pflegte bis zum Tod und doch gleichzeitig Hilfspionierin war! Keinen Tag musste sie während der Ehe einer weltlichen Arbeit nachgehen und nun fordert diese „Zeugin Jehovas“ eine Lohn?  Kaum war die Mutter tot wollte sie zurück in die Schweiz, weil dort das Leben besser sei! Welche Verantwortungslosigkeit von Seiten christlicher Hirten die solches stillschweigend tolerieren und damit Teilhaber sind! Johannes aber sagt warnend in der Offenbarung: „Denn ihre Sünden haben sich aufgehäuft bis zum Himmel, und Gott hat ihrer Taten der Ungerechtigkeit gedacht.“ (Off 18:5)

 

Jeder Dieb, jeder Erpresser, jeder Ehebrecher und Mörder ist heute in den Reihen von Jehovas Zeugen zu finden und daher sicher, wenn nur erst weltliche Anwälte und Richter den Fall behandeln, dass intern nichts weiter unternommen wird! Was für eine Heuchelei und ein Faustschlag gegen Paulus und dessen Anweisungen! Sie verlachen damit förmlich die Warnung des Paulus der doch erklärt:

  

(1. Korinther 6:9, 10)  Was? Wißt ihr nicht, daß Ungerechte das Königreich Gottes nicht erben werden? Laßt euch nicht irreführen. Weder Hurer noch Götzendiener, noch Ehebrecher, noch Männer, die für unnatürliche Zwecke gehalten werden, noch Männer, die bei männlichen Personen liegen, 10 noch Diebe, noch Habgierige, noch Trunkenbolde, noch Schmäher, noch Erpresser werden Gottes Königreich erben.

 

Wer somit den Hurer, den Götzendiener, den Ehebrecher, die Homosexuellen, den Dieb, den Habgierigen, dem Trunkenbold, dem Schmäher, dem Erpresser Schutz gewährt, statt ihn zurechtzuweisen und den gerechten Zustand wiederherzustellen, der hat mit jenen Anteil und verdient laut Gottes GESTZ dieselbe Strafe! Ein gefährliches Abenteuer, das besser keiner wagen sollte!

 

Jehovas Zeugen werden bestimmt einen Skandal erleben wie die Katholische Kirche mit ihren homosexuellen und pädreastischen Priestern! Was sie zu vertuschen suchen und durch ein geheimes internes Rechtshandbuch (ks-10: „Hütet die Herde Gottes“) rechtfertigen wollen wird bestimmt öffentlich diskutiert werden, wenn es die Spatzen von den Dächern pfeifen! Wir haben bereits von Dutzenden von Fällen Kenntnis und bitten unsere Leser um aktive Mitarbeit einem Übel auf den Grund zu gehen und es an der Wurzel anzugreifen! Wir sichern jedem Diskretion zu der mit seinem eigenen Fall von Machtmissbrauch oder rechtlicher Inkompetenz zu kämpfen hat! Eine Gruppe von Mitarbeitern ist bereits an der Vorbereitung juristischer Schritte! Versammlungsmitglieder fühlen sich immer öfter schutzlos und verkauft! Die Erläuterungen im WACHTTURM und ERWACHET stimmen allzu oft nicht mit der Realität überein!

 

In derselben Versammlung, wo Brigitte und ich als Pioniere hier in Bariloche dienten hat ihr Beispiel saure Früchte getragen! Eine angefaulte Frucht steckt andere an! Inzwischen gibt es dort acht Scheidungen zu registrieren, selbst langjährige Älteste wurden nicht verschont!  Es ist tatsächlich eine wahre Epidemie und jene Verantwortlichen die dem Übel nicht bereits zu Beginn begegneten müssen und werden zur Rechenschaft gezogen werden. Die Versammlungen leiden unter jeder Scheidung enorm und brechen früher oder später auseinander! Der öffentliche Skandal bereitet sich vor! Presse, Fernsehen, Internet, neue Videos in YouTube sind in Vorbereitung und soziale Netzwerke interessieren sich und werden die Themen Religion und ihre Verantwortung vermehrt aufgreifen! Religionen und Sekten dürfen nicht weiterhin für ihr verantwortungsloses Handel straflos bleiben! Jehova wird ihrer Sünden bestimmt gedenken! Da Gottes GESETZ nicht endet und gültig bleibt sind auch die Straffolgen bei Übertretung dieselben! Kein weltlicher Richter kann eine vor Gott geschlossene Ehe scheiden!

 

(Sprüche 6:27-35)  Kann ein Mann Feuer in seinem Busen zusammenscharren, ohne daß seine Kleider verbrannt werden? 28 Oder kann ein Mann auf Kohlen wandeln, und seine Füße selbst würden nicht versengt? 29 Ebenso bei irgendeinem, der Beziehungen mit der Frau seines Mitmenschen hat: Keiner, der sie berührt, wird straflos bleiben. 30 Man verachtet einen Dieb nicht, bloß weil er Diebstahl begeht, um seine Seele zu füllen, wenn er hungrig ist. 31 Wenn aber ertappt, wird er es siebenfach ersetzen; alle wertvollen Dinge seines Hauses wird er geben. 32 Wer mit einer Frau Ehebruch begeht, dem mangelt es an Herz; wer es tut, bringt seine eigene Seele ins Verderben. 33 Plage und Unehre wird er finden, und seine Schmach, sie wird nicht ausgetilgt werden. 34 Denn die Wut eines kräftigen Mannes ist Eifersucht, und er wird nicht Mitleid bekunden am Tag der Rache. 35 Er wird keine Rücksicht nehmen auf irgendeine Art Lösegeld, noch wird er sich bereitwillig zeigen, ungeachtet, wie groß du das Geschenk machst.

 

Dass unsere Leser an den Themen die unverfälscht die Antworten Gottes aus der Bibel widergeben interessiert sind, dies zeigt der jährliche Anstieg im Zugriff auf unsere Internetseite die im Schnitt 25% übersteigt! Wir wenden uns an einen begrenzten Kreis von Lesern, die wahres Interesse an Gott und dessen Gerechtigkeit haben und selbst bereit sind ihr eigenes Leben nach biblischen Massstäben zu leiten!

 

Wir werden die Themen von Jesajas Vorhersagen in Verbindung mit unserer heutigen Realität bis Dezember monatlich mit je sechs behandelten Kapiteln fortsetzen! In den Zwischenperioden wenden wir uns mit spezifischen Artikeln den Religionen zu und erklären darin, warum Gott sie allesamt unter den Begriff „Babylon die Grosse“ einreiht, obwohl einige besser und andere im Vergleich zu Gottes Rechtsmassstab schlechter dastehen! Wie immer machen wir Jehovas eigenes Wort zur Grundlage, um Thema um Thema zu betrachten! Ja, es gibt vieles zu lernen und wir möchten Dich, lieber Freund und Bruder zu grösserem Unterscheidungsvermögen und gottgefälliger Weisheit hinlenken! 

 

Der Brief zu diesem Sabbat wird Dich auf das Thema Jesajas einstimmen das erneut direkt mit unseren Tagen in Beziehung steht! Jesus wird Gottes Gerechtigkeit auf der ganzen Erde aufrichten, wird uns darin versprochen! Wirst Du am Gerichtstag wirklich auf seiner Seite anerkannt werden? Prüfe Dich selbst!

 

Der Prophet Jesaja und seine Vorhersagen für uns heute (7.Teil: Kapitel 37-42)

Jerusalem von Sanherib befreit, Hiskias Heilung, Gottes Streitfall mit Israel und den Nationen; der Messias wird das Recht hervorbringen

 

Jeder von uns ist gefordert dasselbe Recht für sich, seine Familie und die Versammlung hervorzubringen, das Jesus verkündet hat! Das „GESETZ des Christus“ ist auf dem Prinzip der Gottes- und der Nächstenliebe (gr.: agápe“ ) aufgebaut! „Die Liebe fügt dem Nächsten nichts Böses zu; daher ist die Liebe die Erfüllung des Gesetzes.“ (Rö 13:10) Johannes beschreibt, dass das Halten der Gebote Gottes nicht schwer sei und das ist nur auf der Grundlage möglich, dass wir erkennen, dass jedes Gebot unserem Schutz dient!

 

(1. Johannes 5:3, 4)  Denn darin besteht die Liebe zu Gott, daß wir seine Gebote halten; und seine Gebote sind nicht schwer, 4 denn alles, was aus Gott geboren worden ist, besiegt die Welt. Und das ist die Siegesmacht, die die Welt besiegt hat: unser Glaube.

 

Du kannst mit zu den Besiegern der Welt gehören und am Gerichtstag Jesu positives Urteil als „Schaf“ erhalten oder Dich zu einem „Teil der Welt“ machen und Dich nicht davon lösen! Jesu Urteil hängt davon ab wie Du Dich entscheidest! Wir wissen noch nicht, wann die Grenzlinie des Beginns des „Tages des Herrn“ erreicht ist. Die Zeichen aber zeigen alle in die Richtung dass grosse und schwerwiegende Veränderungen schon bald folgen werden! Wer in geistigem Sinne nicht „schläft“ wird „wach“ sein und wenn die Zeichen sich erfüllen sich mehr und mehr noch auf den Tag vorbereiten! Begreifen wir wirklich, was es heisst, wenn Gott uns durch Jesaja auffordert, mit unserer geistigen Mutter, der Religion einen Gerichtsfall zu führen, sie vor unserem Gott anzuklagen und uns von ihren Sünden und Vergehen getrennt zu halten?

 

Diese Themen werden wir weiter betrachten! Der Sabbat möge Dir Anlass sein Dich mit Gottes Wort, Jesu Aufmunterungen und der Anweisungen der Apostel und Propheten vertraut zu machen und die Familie und Gruppe zu unterweisen mithelfen! Denken wir daran, dass der „eingeengte Weg“ mit Anstrengung und mit Schmerzen verbunden ist aber nur er zu Gott und zum ewigen Leben führt!

 

So wünsche ich Dir Jehovas Segen und dass Jesus auf Deine Gebete reagieren möge, zur Ehre des Vaters! (Joh 14:13, 14)

 

Urs Martin Schmid

 

PS: Wenn Du diesen periodischen Brief nicht weiter empfangen möchtest kannst Du Dich jederzeit abmelden! Wenn Du unsere Bemühungen um genaues Verständnis aller biblischen Zusammenhänge als positiv erachtest, schreibe uns, auch wir brauchen Ermunterungen und freuen uns über Deine Zeilen! Fragen, Anregungen und Korrekturhinweise sind uns stets willkommen! Wenn Du möchtest, dass wir diese Briefe an weitere Personen senden schreib uns deren E-Mail! Wenn Du einen Bekannten hast der geistige Dinge schätzt, warum leitest Du den Brief nicht direkt an ihn weiter? Genaue Erkenntnis kann wirklich Leben retten!

 

Einige der Leser haben uns geschrieben, dass mittels dem Internet-Browser GOOGLE-Chrom und anderen die Grafiken aus WINDOWS-7-ultimate auf www.HARMAGEDON.com.ar verschwommen erscheinen. Bitte sehen sie sich diese Seite mit dem INTERNE-EXPLORER von WINDOWS an!