E-MAIL vom 6.7.2012

Worin liegt das Geheimnis für glückliche Ehen?

1.Teil: Einer veränderten Umwelt pari bieten!

 

Liebe Freunde, liebe Brüder und Schwestern im Glauben an Christus

 

Die Ehe ist die älteste Institution der Menschheit und sofern wir dem Bericht der Bibel Glauben schenken ist sie von Gott selbst eingerichtet worden, als Jehova Adam seine Frau Eva brachte. Jener war zu Beginn voll des Lobes und Dankes für seine Frau:

 

(1. Mose 2:22-25)  Und Jehova Gott ging daran, aus der Rippe, die er von dem Menschen genommen hatte, eine Frau zu bauen und sie zu dem Menschen zu bringen. 23 Da sprach der Mensch:

„Dies ist endlich Bein von meinem Gebein Und Fleisch von meinem Fleisch.

Diese wird Männin genannt werden,

Denn vom Mann wurde diese genommen.“

24 Darum wird ein Mann seinen Vater und seine Mutter verlassen, und er soll fest zu seiner Frau halten, und sie sollen ein Fleisch werden. 25 Und sie beide waren weiterhin nackt, der Mensch und seine Frau, und doch schämten sie sich nicht.

 

Dieser Befehl Gottes „ein Fleisch“ zu sein und ein Leben lang zusammenzuhalten, unabhängig davon, was geschieht, in guten und schlechten Zeiten, dies ist offensichtlich in den letzten fünfzig Jahren in Vergessenheit geraten. Jesus aber hatte dieselben Worte gegenüber den Pharisäern wiederholt, die eine freie Scheidungspraxis befürworteten, zumindest für Männer. Jesus bestätigte die Unauflöslichkeit der Ehe ausser wegen Hurerei. Der Bruch des Ehebundes ist in Gottes Augen eine sehr gravierende Sache und nur wenige Menschen sind sich der schlussendlichen Konsequenz am kommenden Gerichtstag bewusst!

 

Beschreibung: Beschreibung: http://www.stangl.eu/psychologie/praesentation/scheidung-trennung-auswirkung.gifDie gesetzlich veränderte Situation, dass Scheiden leicht gemacht wurde und nun jeder Scheidungsgrund vor dem Richter zählt hat eine Menge von Ehen vor der Justiz des Cäsars enden lassen. Wir alle kennen diese Situation, hat sie uns auch selbst nicht betroffen, so doch enge Freunde und Verwandte. Das Pendel schlägt nun auf die andere Seite aus: Frauen sind es nun, die das Scheiden oft wie einen Sport betreiben oder sich mittels der Ehe bereichern dank der Stimmenmehrheit an der Urne und die neuen Rechte, die sie damit durchboxten. Hat sich aber Gottes Standpunkt verändert? Wenige Menschen bedenken, dass jeder von uns bald schon Rechenschaft ablegen muss!

 

(Maleachi 2:13-16)  „Und dies ist das zweite, das ihr tut, [wodurch] der Altar Jehovas mit Tränen bedeckt wird, mit Weinen und Seufzen, so daß es kein Hinwenden mehr gibt zur Opfergabe noch Wohlgefallen am Entgegennehmen [von irgend etwas] aus eurer Hand. 14 Und ihr habt gesagt: ‚Weswegen?‘ Deswegen, weil Jehova selbst Zeugnis abgelegt hat zwischen dir und der Ehefrau deiner Jugend, an der du selbst treulos gehandelt hast, obwohl sie deine Mitgenossin und die Frau deines Bundes ist. 15 Und da war einer, der [es] nicht tat, da er hatte, was von [dem] Geist übrigblieb. Und was suchte jener? Den Samen Gottes. Und ihr sollt euch hinsichtlich eures Geistes hüten, und an der Ehefrau deiner Jugend möge niemand treulos handeln. 16 Denn er hat Ehescheidung gehaßt“, hat Jehova, der Gott Israels, gesprochen; „und den, der sein Gewand mit Gewalttat überdeckt hat“, hat Jehova der Heerscharen gesagt. „Und ihr sollt euch hinsichtlich eures Geistes hüten, und ihr sollt nicht treulos handeln.

 

Auch Paulus bestätigt im Hebräerbrief wie Maleachi, dass wer immer willentlich Gottes Gebot übertritt kein Erbarmen Gottes erwarten darf! „… daß es kein Hinwenden mehr gibt zur Opfergabe noch Wohlgefallen am Entgegennehmen [von irgendetwas] aus eurer Hand.“ Warum haben uns die Verantwortlichen der Religionen nicht wirklich vor diesen Dingen gewarnt? Welchen Anteil der Schuld trifft jene, die in ihren Reihen solches dulden und durch ihr Verhalten gar fördern, indem sie den Schuldigen einen scheinbaren Schutz versprechen und dabei Gott ins Angesicht lügen? (Heb 10:26-31)

 

Eine der bisher in dieser Beziehung stabilsten christlichen Organisationen, Jehovas Zeugen, haben sich offensichtliche dem Trend angeschlossen und akzeptieren und fördern gar Scheidungen vor weltlichen Gerichten! In einer einzigen Versammlung in der 1997 eine Trennung toleriert wurde, die 2005 zur Scheidung führte, brachte dies sechs weitere Scheidungen im Gefolge, die sich alle auf den ersten Fall abstützten! Wir künden hiermit an, diese Dinge weiter zu untersuchen und anhand solcher Beispiele die Heuchelei christlicher Organisationen offen zu legen, die das Vertrauen mit Füssen treten, das Menschen in sie gesetzt haben!

 

Beschreibung: Beschreibung: http://t2.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcT1ZjmLbWoEEBefk9jT7CMtCAWoIvnlOEnHKUuhCdg90tfQZ6aLWADa solche Veränderungen der Grundmoral auch Tür und Tor zu jedem anderen Missbrauch öffnen, streben wir eine erweiterte Datenbank an, wo religiöser Missbrauch der Macht und Verdunkelung krimineller Akte gegenüber Gemeindegliedern gesammelt werden, um vor amerikanischen Gerichten Sammelklage zu erheben und der wissentlichen Zerstörung von Familien und dem Vorschub von Vertuschung von Straftaten seitens mächtiger Religionsorganisationen einen Riegel zu schieben!

Die Fälle von Kindsmissbrauch durch Katholische Priester haben gezeigt, dass eine einzige Person, die den Stein ins Rollen bringt, in der Lage ist, solche Ungeheuerlichkeiten ans Licht zu bringen und dies zumindest dazu beiträgt, dass die Öffentlichkeit aufmerksam wird und jene Kirchen zu angemessenem Schadenersatz verpflichtet werden und ihr Handeln publik wird! Richter sind heute solchen Bestrebungen gegenüber weit offener als noch wenige Jahre zuvor!

Wir werden nun kontinuierlich Aktionen ergreifen, um auch bereits existierende Bestrebungen in den USA, in Europa und Südamerika zu stärken und zu unterstützen.

Wir bitten unsere Leser nun ihrerseits um Unterstützung und Mitteilung weiterer Missbrauchsfälle, wo Religionen wie Zeugen Jehovas ihre Getreuen wissentlich und willentlich getäuscht haben, heuchlerisch von der Kanzel her moralische Werte vertreten, deren Verteidigung aber mit Füssen treten und dadurch emotioneller und finanzieller Schaden für Einzelne und ganze Familiengruppen entstand.

Erste Mitteilungen werden diskret behandelt unter E-Mail: ms@bariloche.com.ar, um später über sichere Verbindungen abgewickelt zu werden!

Jenen Verantwortlichen gelten Jesu Worte:

 

(Matthäus 23:1-12)  Dann redete Jesus zu den Volksmengen und zu seinen Jüngern und sprach: 2 „Die Schriftgelehrten und die Pharisäer haben sich auf Moses’ Stuhl gesetzt. 3 Alles daher, was sie euch sagen, tut und haltet, aber handelt nicht nach ihren Taten, denn sie sagen [es] wohl, aber handeln nicht entsprechend. 4 Sie binden schwere Lasten zusammen und legen sie auf die Schultern der Menschen, sie selbst aber wollen sie nicht mit ihrem Finger bewegen. 5 Alle Werke, die sie tun, tun sie, um von den Menschen gesehen zu werden; denn sie machen die [Schrifttexte enthaltenden] Kapseln breit, die sie als Schutzmittel tragen, und vergrößern die Fransen [ihrer Kleider]. 6 Sie haben gern den hervorragendsten Platz bei Abendessen und die vorderen Sitze in den Synagogen [[gr. = Versammlungen]] 7 und die Begrüßungen auf den Marktplätzen und daß die Menschen sie Rabbi nennen. 8 Ihr aber, laßt euch nicht Rabbi nennen, denn einer ist euer Lehrer, während ihr alle Brüder seid. 9 Des weiteren nennt niemand auf der Erde euren Vater, denn einer ist euer Vater, der himmlische. 10 Auch laßt euch nicht ‚Führer‘ [[oder „Gesalbte“]] nennen, denn einer ist euer Führer, der Christus [[bedeutet: „Gesalbter“]]. 11 Der Größte aber unter euch soll euer Diener sein. 12 Wer immer sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden; und wer immer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden.

 

Gehen wir nun erneut zurück zum Grundthema: Was kann der Einzelne tun um seine Situation zu stärken und gar zum Positiven zu ändern? Dabei steigen verschiedene Fragen hoch, wie die: Welches ist das Wundermittel, das einige Paare nach Jahrzehnten immer noch zusammenhält, während andere schon nach Monaten oder wenigen Jahren scheitern? Wir möchten in dieser vierteiligen Serie weiter in die Tiefe sehen, was die wahren Folgen dieser ungehemmten Scheidungswellen sind, welche die ganze Welt erfasst haben. Selbst Länder mit der Tradition starker Familien sind heute derselben Plage ausgesetzt, die an den Grundfesten der Kirchen und des Staates gerüttelt haben! Viel Unglück und Leid ist zu verzeichnen und wir spüren den wahren Schuldigen nach, um, wie Jesus dies fordert, solche ans Licht zu zerren! Nur wenn deren Namen öffentlich bekannt werden, kann Einhalt geboten werden!

 

Wir werden im Verlauf des ersten Artikels bereits im einleitenden Brief auf die Vorteile einer harmonischen Ehe eingehen, wie unser Schöpfer dies seit Beginn wünscht. Adam und Eva hatten die Aufgabe fruchtbar zu sein und das Paradies über die ganze Erde hin zu erweitern mittels Familieneinheiten, wo jeder mit dem anderen Hand in Hand zur Erfüllung von Gottes Vorsatz beitragen würde. Bestimmt sind heutige Grossstädte mit all ihren Gefahren und Tücken eine der vielen Stolperfallen, die im Grundkonzept bereits Gottes Auftrag entgegengerichtet sind! Bilden Religionen und ihre hierarchische Struktur da eine Ausnahme? Bezeichnet nicht Gott selbst sie als „grosse Stadt“, als „Babylon die Grosse“ und vergleicht sie mit „Sodom und Ägypten“? (Off 11:8; 18:4) Offenbar bekommt der Ausdruck „Small is beautiful“, „das Kleine ist schön“ in Familiengruppen- und Kleinversammlungen eine neue Bedeutung! Sie bilden unabhängige „Inseln“ der Ruhe und Erkenntnis dessen, was kommen wird im aufgewühlten Menschenmeer, abseits der Religionsorganisationen (Ps 97:1).

 

Wer gute Kenntnis der Schrift besitzt zweifelt nicht daran, dass der ursprüngliche Plan Jehovas nun schon bald während der Millenniumsherrschaft Jesu zur Vollendung gelangt! Wir aber sollten uns fragen, was wir selbst heute tun können, um unter den Erben der Erde zu sein, wenn die ganze Erde zur Aufteilung kommt und Familie um Familie ihr eigenes Erbe antreten wird! Erst müssen wir die Hürde nehmen, welche der kommende Gerichtstag darstellt, wo Paulus deutlich erwähnt, dass weder Ehebrecher noch Hurer, noch Diebe noch Habsüchtige ein Erbe im Königreich des Christus erhalten werden! Jeder mit echter Gottesfurcht wird all seine Kraft zusammennehmen, um den gerechten Zustand wiederherzustellen, wenn er im einen oder anderen gefehlt hat! Noch räumt Gott Zeit zur Umkehr ein, aber die Zeit dafür schmilzt dahin.

 

(1. Korinther 7:29-31)  Übrigens sage ich dies, Brüder: Die verbleibende Zeit ist verkürzt. Fortan seien die, die Ehefrauen haben, so, als ob sie keine hätten, 30 und auch die Weinenden seien wie solche, die nicht weinen, und die sich Freuenden wie solche, die sich nicht freuen, und die Kaufenden wie solche, die nicht besitzen, 31 und die, die von der Welt Gebrauch machen, wie solche, die nicht vollen Gebrauch von ihr machen; denn die Szene dieser Welt wechselt.

 

Beschreibung: Beschreibung: http://t0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcSvVJqb3pznyjCw9OLhyYiudeN0I97hHdl-QyNEPxr0vBtCf31XWir sind alle Zeugen davon, dass die „Szene der Welt wechselt“! Die Veränderung ist rasant, ganze Staaten stehen vor dem Staatsbankrott und im Nahen Osten braut sich ein neues Gewitter zusammen und Religionen rücken Tag für Tag näher in das Auge des Hurrikans!

 

Andere möchten offenen Herzens die Konzepte der Schrift hören, welche Rat erteilen, um mit Ehe- und Tagesproblemen fertig zu werden, die möglicherweise in den Ohren moderner Menschen antiquiert tönen mögen. Trotzdem sind es die besten Ratschläge, deren Erfolg über Tausende von Jahren Zeugnis ablegt, während moderne Konzepte von Eheberatern, Psychologen,  Soziologen und oft auch aus den Reihen der religiösen Lehrer sehr schnell „an ihren sauren Früchten“ zu erkennen sind! Mögen einige erfolgreich dadurch ihre Ehe erneut gefestigt haben, so sind es viele andere mehr, welche an den Konzepten gescheitert sind.

 

Gottes Weisheit ist und bleibt der des Menschen weit überlegen! Sein GESETZ gilt für ewig und nur Blinde lehnen es ab, dieses anzuerkennen!

 

Worin liegt das Geheimnis für glückliche Ehen?

1.Teil:  Einer veränderten Welt pari bieten!

 

Ja, unsere Welt hat sich verändert und scheint sich schneller und schneller weiter zu verändern. Bei einigen ist es wirklich hin zum Besseren, während anderes eindeutig unter negativen Vorzeichen steht! Wenn Familien ihr Budget überschreiten, kommen sie in Schwierigkeiten. Millionen von Ehen mussten damit Bekanntschaft schliessen, nur um zu erkennen, dass nun ganze Staaten vor denselben Problemen stehen und für einige das Aus unausweichlich erscheint! Finanzprobleme bringen auch Ehen in Gefahr, und so ist es auch, wenn der Staat seinen Gürtel enger schnallen muss oder gar die Zahlungsunfähigkeit zu erklären hat! Jede Familie muss unterschiedlichen Problemen pari bieten und dennoch gibt es gewisse Hauptregeln, die, wenn eingehalten, die Gemeinschaft stärken und gemeinsam das Überleben sichern helfen!

 

So möchten wir Dir, lieber Freund und Leser, helfen, etwas hinter die Kulissen zu sehen und auch die langfristigen Probleme erkennen zu helfen, welche die ungebremste Scheidungswelle mit sich brachte! Wer Gottes unveränderlichen Standpunkt ernst nimmt, wird selbst alles daran setzen, zum Gelingen und zum Erfolg beizutragen. Dazu möchten wir mit dem beigefügten Brief und dem darin angekündigten revidierten 1. Artikel zu diesem Sabbat beitragen! Ein gemeinsames Studium im Familienkreis wird jeden darin bestärken, selbst seinen eigenen Beitrag zu leisten, um Jehovas Wohlwollen und Seinen Segen zu erlangen.

 

Unter diesem Vorzeichen wünschen wir Dir und den Deinen einen geruhsamen und gottverbundenen Sabbat, ein erfolgreiches Wochenende und dass jeder seinen eigenen Beitrag zum Gelingen dieses gemeinsamen Projektes verstärkt!

 

Urs Martin Schmid

 

PS: Wenn Du diesen periodischen Brief nicht weiter empfangen möchtest kannst Du Dich jederzeit abmelden! Wenn Du unsere Bemühungen um genaues Verständnis aller biblischen Zusammenhänge als positiv erachtest, schreibe uns, auch wir brauchen Ermunterungen und freuen uns über Deine Zeilen! Fragen, Anregungen und Korrekturhinweise sind uns stets willkommen! Wenn Du möchtest, dass wir diese Briefe an weitere Personen senden schreib uns deren E-Mail! Wenn Du einen Bekannten hast der geistige Dinge schätzt, warum leitest Du den Brief nicht direkt an ihn weiter? Genaue Erkenntnis kann wirklich Leben retten!

 

Einige der Leser haben uns geschrieben, dass mittels dem Internet-Browser GOOGLE-Chrom, Safari, Mozilla und anderen die Grafiken aus WINDOWS-7-ultimate auf www.HARMAGEDON.com.ar verschwommen erscheinen. Bitte sehen sie sich diese Seite mit dem INTERNET-EXPLORER von WINDOWS an!