E-MAIL vom 2.3.2012

Ewiges Leben: Nur ein Traum für religiöse Spinner?

 

Liebe Freunde, liebe Brüder und Schwestern im Glauben an Christus

 

Gestern hatte ich lieben Besuch aus der Schweiz und es entwickelte sich ein interessantes Gespräch mit diesem jungen Paar, welche der patagonische Südamerika auf einer mehrmonatigen Reise kennen lernen will. Irgendwo im Hinterkopf steckt gar die Idee hier ein Stück Land zu erwerben. Innerhalb nur zwei Wochen tauchten somit gleich mehrere Schweizer auf mit ein und derselben Idee, dass das bisher so sichere Europa und dort die Enklave Schweiz doch nicht mehr ganz so unbedenklich sind, wie dies bisher in den Medien dargestellt wird. Es knistert überall im Gebälk der überalterten Mutter Europa aber auch der Blick über den Atlantik nach dem bisher so gelobten „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“, den USA wird mehr und mehr getrübt! Die früheren Freiheiten werden Jahr um Jahr mehr beschränkt. Beide grossen verbündeten Systeme sind in Wirklichkeit bankrott, müssten längst den Totenschein erhalten und begraben sein!

 

Aber selbst so grosse politische Gebilde wie Europa und die USA haben in ihren Kopf den Wunsch ewig zu leben und jene, die dort das sagen haben möchten unter allen Umständen verhindern, dass aus ihrer Stellung vertrieben werden durch eine mehr und mehr ausblutende Mittelklasse zufolge ihres habgierigen und ungerechten Steuersystems! Dahinter aber folgen auf dem Fuss die Volksmassen, denen man mehr und mehr Hilfsleistungen abschneidet und immer grössere Teile in der Armut versinken! Habsucht und fehlende Nächstenliebe schaufeln sich ihr eigenes Grab!

 

Nun, die Geschichte zeigt, dass nicht nur alle Menschen von der Geburt an, dann hin zu physischen Reife und dann gemächlich Richtung Tod tendieren, das trifft auch auf Staaten und Staatsgebilde zu! Die Geschichte ist voll von diesen Zyklen! Wenn man Griechenland durch eine Notoperation und mittels Milliardenspritzen am unmittelbaren Finanztod vorbeigeführt hat, so bedeutet das nicht, dass es nun ewig weiterleben könnte! Man hat den Tod und das Mitreissen anderer Staaten in dieselbe Grube nur etwas hinausgezögert! Allerdings konnte man für den Moment verhindert, dass die ansteckende Krankheit der Staatspleite von Griechenland auf Italien, auf Portugal, auf Irland und gar Frankreich und England übergreift! Sie alle und viele weitere Staaten sind mit dem todbringenden Virus der Überschuldung längst angesteckt und werden durch Medizinen am Leben gehalten, die in sich selbst todbringende Folgen tragen.

 

Fast schon bewundernd schaut die Welt auf Argentinien, das im Jahre 2002 den X. Bankrott hinter sich brachte und heute zumindest wenn man nicht so genau hinschaut wieder unter den Lebenden steht! Auferstehung ist somit nicht nur ein Traum, sondern Wirklichkeit, obwohl das Land bei etwas kritischerer Betrachtung nur vor dem nächsten unabwendbaren Konkurs steht! Offenbar ist es wie mit AIDS und den neugeborenen Kindern, das Virus überträgt sich allzu oft von der Mutter auf das Kind!

 

Die Politiker haben dieselbe Kraft und innere Stärke wie die Theologen uns das ewige Leben im Himmel der Glückseligkeiten dieser „bester aller Welten“ in allen rosigen Farben darzustellen! Das wahre Urteil über beide aber ist bereits vom höchste Richter gesprochen, dass sie von der Bildfläche schon sehr, sehr bald verschwinden werden, um nie mehr aus der Versenkung aufzutauchen! Unter göttlicher Inspiration musste Daniel der Prophet für unsere Zeit schreiben:

 

(Daniel 2:44-45)  Und in den Tagen dieser Könige [[(welche die Füsse der grossen Statue darstellen)]] wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das nie zugrunde gerichtet werden wird. Und das Königreich selbst wird an kein anderes Volk übergehen. Es wird alle diese Königreiche zermalmen und [ihnen] ein Ende bereiten, und selbst wird es für unabsehbare Zeiten bestehen; 45 wie du ja sahst, daß aus dem Berg ein Stein gehauen wurde, nicht mit Händen, und [daß] er das Eisen, das Kupfer, den geformten Ton, das Silber und das Gold zermalmte. Der große Gott selbst hat dem König bekanntgegeben, was nach diesem geschehen soll. Und der Traum ist zuverlässig, und seine Deutung ist vertrauenswürdig.“

 

Da das zu erwartenden „Königreich der Himmel“, um dessen Kommen wir doch im „Vaterunser“ millionenfach täglich bitten nachher für immer und ewig bestehen wird, muss auch für die Überlebenden Harmagedons eine Veränderung kommen, um ihrerseits als Teil jenes Königreiches ebenso für immer zu bleiben! Eine herausfordernde Ankündigung!

 

Dann aber gibt es neben den Unterstützern dieses Systems, das sich in Ost und West in Nord und Süd überall durch Korruption auszeichnet zunehmen viele Menschen, die des Lügens und Betrügens jener, die sie anführen müde sind und endlich echte Gerechtigkeit, wahren Frieden und innere Sicherheit anstreben! Im Vergleich zur trägen Masse, die sich dahin und dorthin von den  Winden und Wellen der Lehre tragen lassen sind es erstmals nur wenige!

 Beschreibung: http://t0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcTrhcCxqJ_Yr_Kj3PfxIICZdvNwq_k-L6L9FRW85ghEiDUtE9tD

Beschreibung: http://t3.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQwLXwz-Gkl38Z0ZxfcfddBgUJsKm_Hg4qhnZvM5r463Xdr_IJogwMehr und mehr Menschen aber beginnen zu erwachen und zu begreifen, dass der Mensch in seiner Überheblichkeit den gesamten Planeten an den Rand des Abgrundes manövriert hat und dieselben Verantwortlichen nun lautstark proklamieren, dass sie ihr fideles unrettbar leckgeschlagenes Kreuzfahrtenschiff, so wie die Concordia Costa wieder auf Kurs bringen werden, während das eindringende Wasser mehr und mehr Schlagseite verursacht!

 

Genauso wie der Kapitän jenes Schiffes verliess, so versuchen sie sich selbst zuerst zu retten und überlassen die Passagiere ihrem Schicksal!  Sie werden ihrem Gericht nicht entgehen!

 

(Offenbarung 6:15-17)  Und die Könige der Erde und die Personen von oberstem Rang und die Militärbefehlshaber und die Reichen und die Starken und jeder Sklave und [jeder] Freie verbargen sich in den Höhlen und in den Felsen der Berge. 16 Und sie sagen fortgesetzt zu den Bergen und zu den Felsen: „Fallt über uns, und verbergt uns vor dem Angesicht dessen, der auf dem Thron sitzt, und vor dem Zorn des Lammes, 17 denn der große Tag ihres Zorns ist gekommen, und wer vermag zu bestehen?“

 

Dass der Gedanke an wahres „ewiges Leben“ unsere gesamte Einstellung zu verändern vermag und dies davon abhängt, ob dieses „ewige Leben“ droben bei den Engelchen oder hier unten auf der Erde sein wird verändert natürlich unseren Blickpunkt vollkommen! Im ersteren Fall, warum sollten wir auf unseren Planeten und das Leben darauf besonders achten? Im Falle aber des Glaubens an eine irdische Auferstehung aller Toten gilt es die Erde nicht bloss zu bewahren, sondern sie darauf besonders vorzubereiten! Die Bibel verspricht doch ein erdenweites Paradies, wo erst die Auferstehung kommen wird, wenn mit diesem System mit Stumpf und Stiel ausgerissen sein wird, jede Art Ansteckung mit den Krankheiten dieses Systems aufgeräumt wurde!

 

Diese Form der Gedanken mit gewohnter Beweisführung aus der Bibel, dem nicht bloss meistverbreiteten und in nahezu alle Sprachen übersetzten Werk der Weltliteratur gilt unsere Aufmerksamkeit. Es geht vielmehr um die höchste Weisheit des Autors dieses zwar von Mensch geschriebenen Werkes, das aber von jener höchsten Autorität inspiriert wurde! Aufgrund Gottes Versprechungen und festen Zusagen möchten wir dem Thema auf den Grund gehen und wahres Verständnis erlangen, anstatt weiterhin Altweibergeschichten zum Thema zu wiederholen:

 

Ewiges Leben: Nur ein Traum für religiöse Spinner?

 

Ja, diese Ansicht vertreten sehr viele Menschen die sich als gut informiert betrachten! Kratzt man dann aber etwas an der Oberfläche des glänzenden Lackes von Schul- und gar Hochschuldbildung kommt schnell viel Schmutz und Rost an überkommenen Glaubensansichten hervor. Diese haben keinerlei feste Grundlage und deren Fundamente sind vollkommen auf dem Sand von Irrtum und Lügen aufgebaut! Paulus schrieb darum an Timotheus im ersten Brief anspornend, wo er vor jenen warnte, die als erste in der Christenversammlung die Lüge über eine Auferstehung im Himmel unmittelbar nach den Tode verbreitet hatten, vor Hymenäus, Alexander und Philetus:

 

(1. Timotheus 4:6-10)  Wenn du den Brüdern diese Ratschläge erteilst, wirst du ein vortrefflicher Diener Christi Jesu sein, genährt mit den Worten des Glaubens und der vortrefflichen Lehre, der du genau gefolgt bist. 7 Doch weise die unwahren Geschichten zurück, die verletzen, was heilig ist, und Altweibergeschwätz sind. Übe dich andererseits mit Gottergebenheit als deinem Ziel. 8 Denn die Leibesübung ist zu wenigem nützlich; Gottergebenheit aber ist für alle Dinge nützlich, da sie eine Verheißung auf gegenwärtiges und künftiges Leben hat. 9 Dieses Wort ist zuverlässig und verdient völlige Annahme. 10 Denn dafür arbeiten wir hart und strengen uns an, weil wir unsere Hoffnung auf einen lebendigen Gott gesetzt haben, der ein Retter aller Arten von Menschen ist, besonders von treuen.

 

Philosophien und Theorien wurden von den meisten Menschen als stabile Grundpfeiler des eigenen Denkgebäudes betrachtet. Ein kleiner Sturm im Wasserglas vermag schon den Sand von Irrtum und Lügen auf denen sie aufbauen wegzuspülen und dem ganzen Gebäude eine gefährliche Neigung zu geben, so dass ein auseinanderbrechen unausweichlich wird!

 

Paulus proklamiert dagegen, an die Stelle von Menschenfurcht Gottesfurcht zu setzen!

 

Jedem aber der es wagt das Denken ausserhalb jener festgefahrenen Schemen des heiligen Tempels des Ausbildungssystems dieses „Systems der Dinge“ der heutigen menschliche Gesellschaft fortzusetzen und jeder der selbst für sich nach dem harten „Felsen“ von Wahrheit als Grundlage seines eigenen Denkgebäudes gräbt, der beginnt zu verstehen, warum „ewiges Leben“ kein Traum und keine Illusion zu sein braucht! Der Mensch wurde erschaffen um ewig auf der Erde zu leben und das Paradies beständig zu verschönern! Das war seine ursprünglich Aufgabe und mehr und mehr Menschen anerkennen dies erneut und beginnen sich danach auszurichten!

 

 

Der Brief zu diesem Sabbat und der Grundsatzartikel dahinter bringen uns der Logik Gottes in seinem Wort näher und lassen uns verstehen, warum religiöser Aberglaube so gefährlich ist und welche zerstörerische Wirkung er langfristig hat! Jesus Worte gelten auch hier, wo er erklärte: „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!

 

(Matthäus 7:15-20)  Nehmt euch vor den falschen Propheten in acht, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie raubgierige Wölfe. 16 An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen. Liest man vielleicht jemals Trauben von Dornsträuchern oder Feigen von Disteln? 17 Ebenso bringt jeder gute Baum vortreffliche Frucht hervor, aber jeder faule Baum bringt wertlose Frucht hervor; 18 ein guter Baum kann nicht wertlose Frucht tragen, noch kann ein fauler Baum vortreffliche Frucht hervorbringen. 19 Jeder Baum, der nicht vortreffliche Frucht hervorbringt, wird umgehauen und ins Feuer geworfen. 20 Ihr werdet also diese [Menschen] wirklich an ihren Früchten erkennen.

 

Das Feuer zum Verbrennen der „Bäume“ der Politik und Religion mit ihren fehlenden und sauren Früchten wird bereits geschürt! Der angekündigte „grosse Tag der Rache Gottes“ wird von jenen lieber totgeschwiegen, obwohl er sich bedenklich nähert und die Zeichen die ihn ankündigen förmlich schon als „Mene, Mene, Tekel“ unauslöschlich an der Wand stehen! Lernen wir und verändern wir uns selbst hin zum Guten, so lange Gott Zeit einräumt und bringen die erstrebenswerten Früchte an Erkenntnis, Wahrheit und Liebe bei uns selbst hervor. Helfen wir damit der Familie, Freunden und Bekannten dieses versprochene und wahrhaftig „ewige Leben“ wirklich zu erkennen, anzustreben und zu erreichen!

 

Eine beschauliche Sabbatruhe wünschen wir. Mögest Du auch nach innen schauen und auf Dein Gewissen hören! Dies hoffen wir vom DER WEG, für Dich, Deine Liebsten und Deiner Versammlung!

 

Urs Martin Schmid

 

PS: Wenn Du diesen periodischen Brief nicht weiter empfangen möchtest kannst Du Dich jederzeit abmelden! Wenn Du unsere Bemühungen um genaues Verständnis aller biblischen Zusammenhänge als positiv erachtest, schreibe uns, auch wir brauchen Ermunterungen und freuen uns über Deine Zeilen! Fragen, Anregungen und Korrekturhinweise sind uns stets willkommen! Wenn Du möchtest, dass wir diese Briefe an weitere Personen senden schreib uns deren E-Mail! Wenn Du einen Bekannten hast der geistige Dinge schätzt, warum leitest Du den Brief nicht direkt an ihn weiter? Genaue Erkenntnis kann wirklich Leben retten!

 

Einige der Leser haben uns geschrieben, dass mittels dem Internet-Browser GOOGLE-Chrom und anderen die Grafiken aus WINDOWS-7-ultimate auf www.HARMAGEDON.com.ar verschwommen erscheinen. Bitte sehen sie sich diese Seite mit dem EXPLORER von WINDOWS an!