E-MAIL vom 13.1.2012

Warum so viele Ehen vor dem Rechtsanwalt und Richter enden

 

Liebe Freunde, liebe Brüder und Schwestern im Glauben an Christus

 

Bist Du verheiratet? Dann frage Dich: Wie oft habe ich schon an Scheidung gedacht, wenn die Wellen hoch schlugen? Ein Freund von mir in guter, gesicherter Stellung beklagte sich vor einigen Wochen in einem Gespräch bei mir, dass vier seiner besten Freunde in Scheidung leben würden und am zerbrechen wären! Er selbst hatte seine Ehe vor einigen Jahren aus einer tiefen Krise zu retten vermocht, nachdem er aus seinem Haus geflohen war und bei mir Unterkunft fand. In mehreren tiefen Gesprächen konnte ich ihn davon überzeugen, dass Scheidung keine Option sei, um die anstehenden Probleme zu lösen, sondern im Gegenteil, sich eine unendliche Zahl neuer zu schaffen! Er zeigt sich mir zusammen mit seiner Frau bis heute dankbar, dass ich mir Zeit nahm ihm in dieser schweren Zeit damals mit Rat und Tat zu helfen.

 

Warum schaffen es heute nur noch so wenige ihre Ehe über Jahrzehnte aufrecht zu halten, während noch vor nur fünfzig Jahren kaum ein Ehepaar an Scheidung dachte? Was hat sich verändert? Ist es wirklich zum Guten und Besseren geworden, dass wir nun die Freiheit besitzen uns von unserem Ehepartner oder gar von unseren Kindern aus jeglichem Grund zu trennen? Sind vielleicht dadurch Kinder besser in der Lage ihr Leben zu bewältigen, die nun aus Einelternfamilien stammen, Wochenendväter haben oder die in einer Patchwork-Familie aufwachsen, wo der Nachwuchs sich zwischen mehreren Vätern und mehreren Müttern um echte Liebe raufen müssen?

 

Ja, die Veränderung im Scheidungsrecht brachte grosse Umstellungen und kann im Rückblick nur als grossartiger Rückschritt auf der schiefen Ebene des Zerfalls der Gesellschaft bezeichnet werden! Bestimmt brachte es inzwischen für Milliarden von Menschen grosses Unglück und schweres Leid, während Hundertausende davon in der einen oder anderen Weise profitiert haben! Die provokative Frage, die nach Antworten förmlich schreit will Dich herausfordern nicht nur auf Dich selbst zu schauen, sondern rund um Dich zu sehen und danach zu suchen, wie dieses neue Volksübel erneut bekämpft werden kann!  Gegen jede Seuche, die auch nur einen Bruchteil des Schadens verursacht kämpft der Mensch an! Warum nicht gegen diese Form der Selbstzerstörung? Stehen dahinter Interessengruppen, die den Status Quo aufrecht zu erhalten suchen aus eigensüchtigen Interessen?

 

Der Brief zu diesem Sabbat soll Dir helfen über das Übliche hinaus zu denken und Dir Rüstmaterial zur Verfügung stellen das Dir, Deinen Freunden, Verwandten und Bekannten hilfreich sein kann das Übel nicht bloss zu erkennen, sondern es auch zu bekämpfen!

 

Warum so viele Ehen vor dem Rechtsanwalt und Richter enden

 

Warum sind frühere Generationen in der Lage gewesen ihre Eheauseinandersetzungen zu lösen und gingen oft gestärkt daraus hervor und was ist es, das bewirkt, dass heutige Ehen so leicht scheitern? Ja, es ist so, dass nur wer den Krankheitsherd einkreist in der Lage ist sich um Heilung zu bemühen! Die Scheidungen wirken auf die Volkswirtschaft längerfristig verheerend aus und die Verschuldung der europäischen Nationen und der USA steht auch damit direkt in Verbindung! Wenn Familien zerfallen muss der Staat vielfältige Aufgaben übernehmen, die seine Kapazität sprengen: Nur einige seien erwähnt

-          Von Kinderbetreuung über Altersvorsorge,

-          psychologische Betreuung,

-          Drogenproblemen,

-          explosiv zugenommene sexuell übertragbare Krankheiten,

-          vermehrter Arbeitslosigkeit,

-          höhere Prostitution,

-          gleichgeschlechtliche Ehen,

-          Zunahme ehelicher Gewalt bis zu Tötungsdelikten,

-          psychischer Nachfolgeschäden zufolge von Abreibungen,

-          steigender sexuellem Missbrauch von Jugendlichen,

-          die Folgen hin zu höhere Delinquenz,

-          ein aufgeblasener juristischer Apparat der nun Familienprobleme mit dem Holzhammer zu lösen versucht!

 

Kosten, die auch hochentwickelte Gemeinwesen über Steuern nicht zu finanzieren vermögen und niemand schlussendlich bezahlen kann! Ja, wer tiefer forscht erkennt die Quelle vieler Übel darin, dass wir Gottes Rat in immer mehr Angelegenheiten in den Wind schlagen! Harmonische Ehen bleiben gesunde Grundlage eines gesunden Staatswesens!  

 

Wir möchten Dir helfen Deinen Blick erneut auf langfristige Zusammenhänge zu heften, wenn es darum geht kurzfristige Lösungen für Eheprobleme zu suchen! Der biblische Rat, was die Ehe betrifft ist bestimmt der Beste auch selbst dann, wenn eine ganze Menge Menschen ihn für veraltet betrachten! Seit Erschaffung der Menschen sind die Grundbedürfnisse von Männern, Frauen und Kindern auf physischer und emotioneller Ebene dieselben geblieben! Nur die harmonisch funktionierende Ehe kann sie alle gebührend befriedigen! Der Rat des Paulus enthält auch eine wichtige Warnung:

 

(Hebräer 13:4)  Die Ehe sei ehrbar unter allen, und das Ehebett sei unbefleckt, denn Gott wird Hurer und Ehebrecher richten.

 

Hinter der Förderung der Freiheit zur leichten Scheidung gibt es handfeste Interessen, Milliardenverdienste stehen in Verbindung zum Zerbrechen von mehr und mehr Ehen. Jene Seiten werden lautstark verkünden, dass eheliche Treue und Bereitschaft Konflikte nach Gottes Rat zu lösen veraltete und heute nicht weiter gültige Regeln wären und im Jetzt alles besser sei. Nun, an den Früchten erkennt man den gesunden und den faulen Baum! Durch den Propheten Maleachi warnte Gott Israel, das damals im fünften Jahrhundert vor unserer Zeit ebenso zunehmendem moralischen Verfall ausgesetzt war:

 

(Maleachi 2:13-16)  „Und dies ist das zweite, das ihr tut, [wodurch] der Altar Jehovas mit Tränen bedeckt wird, mit Weinen und Seufzen, so daß es kein Hinwenden mehr gibt zur Opfergabe noch Wohlgefallen am Entgegennehmen [von irgend etwas] aus eurer Hand. 14 Und ihr habt gesagt: ‚Weswegen? Deswegen, weil Jehova selbst Zeugnis abgelegt hat zwischen dir und der Ehefrau deiner Jugend, an der du selbst treulos gehandelt hast, obwohl sie deine Mitgenossin und die Frau deines Bundes ist. 15 Und da war einer, der [es] nicht tat, da er hatte, was von [dem] Geist übrigblieb. Und was suchte jener? Den Samen Gottes. Und ihr sollt euch hinsichtlich eures Geistes hüten, und an der Ehefrau deiner Jugend möge niemand treulos handeln. 16 Denn er hat Ehescheidung gehaßt“, hat Jehova, der Gott Israels, gesprochen; und den, der sein Gewand mit Gewalttat überdeckt hat“, hat Jehova der Heerscharen gesagt. „Und ihr sollt euch hinsichtlich eures Geistes hüten, und ihr sollt nicht treulos handeln.

 

In Gottes Augen ist Ehescheidung eine Gewalttat am Bundespartner und bedeutet Treulosigkeit! Er selbst ist Zeuge im kommenden Gericht, um über das geheime Treiben und unser herzloses Handeln als Zeuge aufzutreten, wenn Jesus die Schafe von den Böcken trennen wird!

 

Wir wollen Dir, falls Du verheiratet bist mit klugen und altbewährten Ratschlägen helfen die Stolperfallen für das Zusammenleben zu erkennen! Aber auch der Unverheiratete, der getrennt oder geschieden Lebende wird vieles lernen können und einige werden Nutzen daraus ziehen ihre gekrümmten Wege wiederum auszurichten! Wir können zwar Fehler der Vergangenheit nicht ungeschehen machen aber daraus Lehren ziehen und uns zu Gottes Rat hin lenken lassen. Wir versprechen Dir spannende Lektüre und Einsicht in tiefere Zusammenhänge, über die sonst nirgends gesprochen wird!

 

Ein Leser auf unserer Internetseite schrieb diese Woche: „Eure --Harmagedon-- Website ist eine mit hohen Ansprüchen an die geistige Existenz unseres menschlichen Daseins!!! Prima

 

Ja, es stimmt: Wir stellen auch an unsere Leser höhere Ansprüche als üblich! Wir freuen uns über jede Form von Rückmeldungen und verbleiben mit denen in Kontakt, die uns helfen die Qualität unserer Information weiter zu verbessern.

 

Auch in dieser Hinsicht, was Ehe und Treue und das Gegenteil davon betrifft: Es hilft Dir durch vertieftes Studium am Gesamtbild von Erkenntnis zu wachsen, um Unglück von uns und anderen abzuwenden! Wir leben in einer schwierigen Zeit und sollten Vorsorge treffen für jene Dinge die bald schon auf uns zu kommen! Eine gestärkte Ehe ist ein guter Schutzwall vor Angriffen von draussen! Keiner kann uns da klügeren Rat geben als der Schöpfer dieser Institution!

 

Ich wünsche Dir einen beschaulichen und gesegneten Sabbat! Denke daran, dass Gott diesen Tag auch hergerichtet hat, um die Familienbande zu stärken und unsere Verbindung hin zu Ihm zu festigen! Scheinbar unwichtige Dinge können langfristig grosse Wirkung erzielen, wenn wir erneut auf Gottes Rat achten!

 

Urs Martin Schmid

 

PS: Wenn Du diesen periodischen Brief nicht weiter empfangen möchtest kannst Du Dich jederzeit abmelden! Wenn Du unsere Bemühungen um genaues Verständnis aller biblischen Zusammenhänge als positiv erachtest, schreibe uns, auch wir brauchen Ermunterungen und freuen uns über Deine Zeilen! Fragen, Anregungen und Korrekturhinweise sind uns stets willkommen! Wenn Du möchtest, dass wir diese Briefe an weitere Personen senden schreib uns deren E-Mail! Wenn Du einen Bekannten hast der geistige Dinge schätzt, warum leitest Du den Brief nicht direkt an ihn weiter? Genaue Erkenntnis kann wirklich Leben retten!

 

Einige der Leser haben uns geschrieben, dass mittels dem Internet-Browser GOOGLE-Chrom die Grafiken aus WINDOWS-7-ultimate auf www.HARMAGEDON.com.ar verschwommen erscheinen. Bitte sehen sie sich diese Seite mit dem EXPLORER von WINDOWS an!