Brief an unsere Mitbrüder

X2.2-12.07.06  Ehe I

 

 

Worin liegt das Geheimniss für glückliche Ehen?

1.Teil: Einer veränderten Welt pari bieten!

 

Bariloche,  6. Juli 2012

 

Lieber Bruder, liebe Schwester im Glauben!

 

Der Besuch von lieben alten Freunden und Brüdern in Deutschland und in der Schweiz hat gezeigt, dass einige von ihnen immer noch mit derselben Frau oder mit demselben Mann der Jugend verheiratet sind. Bei anderen ist es die zweite oder bereits dritte Ehe. So taucht die Frage auf: Was hilft den einen Eheprobleme erfolgreich zu lösen und wo liegt der Stein des Anstosses, dass andere daran scheitern?

 

Eines scheint dabei sicher zu sein: Zum Streit und zur Trennung reicht einer, zum Frieden machen und Beisammenbleiben braucht es den guten Willen von zwei! Genaues Verständnis der Regeln die zum Erfolg führen und guter Wille sie anzuwenden bedeutet den Unterschied und führt zum Erfolg!

 

(Prediger 4:11, 12)  Überdies, wenn zwei beisammenliegen, so werden sie gewiß warm werden; wie aber kann sich einer allein warm halten? 12 Und wenn jemand einen allein überwältigen könnte, könnten zwei zusammen gegen ihn standhalten. Und eine dreifache Schnur kann nicht so schnell entzweigerissen werden.

 

Wenn der Dritte im Bund Jehova ist und bleibt, die Ehe wird doch vor Gott geschlossen, dann ist sein Rat jedem anderen Rat weit überlegen! Die Ehe bleibt vor Gott geheiligt und unter Seinem Schutze, da, wo wir seinen Rat berücksichtigen!

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: http://reisserbilder.at/bildergross/Froeschl_Adam_Eva_Eve_Paradies_Garten_Eden_Sch1200_g.jpgDie Ehe stellt die von Gott zu Beginn geschaffene erste dauerhafte organisatorische Institution der Menschheit dar. Sie begann damit, dass der himmlische Vater Adam seine Gefährtin Eva zuteilte. Daher scheint es sinnvoll zu sein, Seine Gedanken und Seinen Willen dahingehend näher zu betrachten, was das Zusammenleben in der kleinsten und gleichzeitig wichtigsten Gemeinschaft der Menschheit betrifft.

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: http://www.offenegaerten-weser-ems.de/uploads/pics/slide0105_image487_01.jpgEr gab jenem Paar zu Beginn die Aufgabe das Paradies, den von Ihm als Muster geschaffenen Garten durch sie und ihre Nachkommen bis an die Enden der Erde zu erweitern! Dieser Auftrag wurde nie widerrufen! Es ist bis heute eine der befriedigendsten Aufgaben einen traumhaften Garten zu erstellen und zu erhalten!

 

Vor einigen Tagen durfte ich erstmals die Insel Mainau am Bodensee besuchen und sehen, wie Menschen bis heute diese Aufgabe wahrnehmen und anderen dadurch Freude und Glücksgefühle vermitteln.

 

Bedenken wir, dass auch nach Harmagedon dies erneut Hauptaufgabe der Menschen sein wird! Jeder der von Jesus als würdig erachtet wird soll einen Anteil am Erbe der Erde erhalten, um aus seinem Teil ein Paradies zu erschaffen! Der Prophet Sacharja sollte uns in der „Zeit des Endes“ Mut zusprechen:

 

(Sacharja 8:11-13)  ‚Und nun werde ich den Übriggebliebenen dieses Volkes nicht wie in den früheren Tagen sein‘ ist der Ausspruch Jehovas der Heerscharen. 12 ‚Denn da wird die Saat des Friedens sein; der Weinstock selbst wird seinen Fruchtertrag geben, und die Erde, sie wird ihren Ertrag geben, und die Himmel, sie werden ihren Tau geben; und ich werde gewiß die Übriggebliebenen dieses Volkes all diese [Dinge] erben lassen. 13 Und es soll geschehen, so, wie ihr ein Fluch unter den Nationen wurdet, o Haus Juda und Haus Israel, so werde ich euch retten, und ihr sollt ein Segen werden. Fürchtet euch nicht. Mögen eure Hände stark sein.‘

 

Ja, alle die auf Gottes Rat hören sollten sich gegenseitig stärken! Der Tag ist nahe, wo jeder sein Erbe erhalten wird der ausgeharrt hat und der seine Ehe und seine Kinder gestärkt hat! Der Wunsch: „Dein Reich Komme“ wird sich hier auf der Erde erfüllen!

 

Jede höhere Institution bis hinauf zum Staat und Staatenbündnissen hat ihre Grundlage in denselben Regeln, welche bereits für die Ehe seit Anbeginn gelten! So unglaublich es zu Beginn vielen erscheinen mag ist es dennoch so, dass jenes Bündnis und deren regulierende Grundsätze für das Gedeihen oder den Zusammenbruch ganzer Systeme verantwortlich zeichnen! Gottes Weisheit ist der des Menschen bei weitem überlegen! Zu Israel sprach Gott wie zu einer Ehefrau in Liebe und liess es durch Moses als Mittler verkünden:

 

(5. Mose 4:5-8)  Seht, ich habe euch Bestimmungen und richterliche Entscheidungen gelehrt, so wie es Jehova, mein Gott, mir geboten hat, damit ihr auf diese Weise tut inmitten des Landes, in das ihr einzieht, um es in Besitz zu nehmen. 6 Und ihr sollt sie beobachten und tun, denn das ist Weisheit eurerseits und Verstand eurerseits vor den Augen der Völker, die von allen diesen Bestimmungen hören werden, und sie werden gewiß sagen: ‚Diese große Nation ist zweifellos ein weises und verständiges Volk.‘ 7 Denn welche große Nation gibt es, die Götter hat, welche ihr so nahe sind wie Jehova, unser Gott, in allem, worin wir ihn anrufen? 8 Und welche große Nation gibt es, die gerechte Bestimmungen und richterliche Entscheidungen hat gleich diesem ganzen Gesetz [[GESETZ]], das ich euch heute vorlege?

 

Ja, Gottes ganzer Rat, Sein Wille, Sein GESETZ vermögen uns in Weisheit handeln zu lassen! Daran hat auch unter Jesus nichts geändert der doch erklärte, dass er nicht gekommen sei, das GESETZ oder die PROPHETEN zu beenden. Auch wenn heute die meisten Religionen das Gegenteil behaupten sind seine Worte unvergänglich:

 

(Matthäus 5:17-20)  Denkt nicht, ich sei gekommen, um das GESETZ oder die PROPHETEN zu vernichten. Nicht um zu vernichten, bin ich gekommen, sondern um zu erfüllen; 18 denn wahrlich, ich sage euch: Eher würden Himmel und Erde vergehen, als daß auch nur ein kleinster Buchstabe oder ein einziges Teilchen eines Buchstabens vom GESETZ verginge und nicht alles geschähe. 19 Wer immer daher eines dieser geringsten Gebote bricht und die Menschen demgemäß lehrt, der wird hinsichtlich des Königreiches der Himmel ‚Geringster‘ genannt werden. Wer immer sie hält und lehrt, dieser wird hinsichtlich des Königreiches der Himmel ‚groß‘ genannt werden. 20 Denn ich sage euch, daß ihr, wenn eure Gerechtigkeit die der Schriftgelehrten und Pharisäer nicht weit übertrifft, keinesfalls in das Königreich der Himmel eingehen werdet.

 

Teil des GESETZES, der fünf Bücher Mose bleibt es, die Erde zum Paradies zu verwandeln, was sie heute bestimmt noch nicht ist! Um das zu erreichen muss Jesus zurückkehren und in Harmagedon den Sieg über all seine Feinde erlangen, die dies zu verhindern suchen. Diese haben die Gebote Gottes durch ihre eigenen Überlieferungen ungültig gemacht.

 

Die Lehren von Darwin und später von Freud brachten während den letzten zwei Jahrhunderten viel Durcheinander, weil beide in ihrer Lehrrichtung die Existenz einer Schöpfergottes in Frage stellten und damit auch die moralische Grundlage die uns die Heilige Schrift gebracht hat!

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: http://ecx.images-amazon.com/images/I/51Svz%2BDSjCL._SL500_AA300_.jpgWenn der Mensch tatsächlich vom Affen abstammt, dann ist der Gott der Bibel ein Ammenmärchen, sind die darin enthaltenen Geschichten nichts anderes als Fabeln von Menschen und dienen zur Unterhaltung für leichtgläubige Menschen. Man könnte ihnen dann nur noch einen gewissen erzieherischen Wert beimessen. Der Stärkere wäre dann schlussendlich jener, der alles dominieren würde und die Zuchtauswahl würde jede Art Moral in den Schatten stellen.

 

Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: http://www.bpb.de/cache/images/2/32532-3x2-article620.jpg?960DDEiner der traurigen Erfolge jener Lehren waren die Exzesse des Dritten Reiches Nazideutschlands. Der Arier hatte das Recht an sich gerissen minderwertige Rassen zu bestimmen und sie auszulöschen!

 

Ein weit grösseres Vernichtungsprogramm aber in wahrer Gerechtigkeit zeigt die Offenbarung! Viele lehnen jenes Buch und dessen Aussagen ab, weil sie die Grundlage und die Konsequenzen nicht verstehen, noch sie verstehen lernen wollen! Dort, in der Offenbarung wird uns erklärt, dass jeder, der das „wilde Tier“ (Politik) und sein „Bild“ (Religionen respektive die künftige Universalreligion nach dem Untergang „Babylons der Grossen“) anbetet, dafür Strafe „ewiger Abschneidung“ erleiden wird! Nur wenige Menschen haben den tieferen Sinn der Worte des Johannes in der Offenbarung verstanden, wo er sagt:

 

(Offenbarung 19:19-21)  Und ich sah das wilde Tier [[(das zweihörnige, Anglo-Amerika)]] und die Könige der Erde [[(vereint im siebenköpfigen „wilden Tier“ der UNO)]] und ihre Heere versammelt, um Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferd sitzt [[Michael, der Höchste der Engel]], und mit seinem Heer. 20 Und das wilde Tier wurde gefaßt und mit ihm der falsche Prophet, der vor ihm die Zeichen tat, durch die er die irreführte, welche das Kennzeichen des wilden Tieres empfingen, und die, die seinem Bild Anbetung darbringen. Noch lebendig wurden sie beide in den Feuersee geschleudert, der mit Schwefel brennt. 21 Die übrigen aber wurden mit dem langen Schwert getötet, das aus dem Mund dessen hervorging, der auf dem Pferd saß. Und alle Vögel wurden von ihren Fleischteilen gesättigt.

 

Nur wer die Symbolik dieser Aussagen wirklich versteht kann auch den Sinn erfassen! Darum ist es so wichtig die Bibel als Gesamtes zu begreifen, weil viele der Symbole bereits durch Moses und die Propheten erklärt wurden und nur das Gesamte den wahren Sinn erkennen lässt! Wer versucht sie in zwei Teile zu trennen, das eine als „Altes Testament“ als veraltet erklärt und nur das „Neue Testament“ als für Christen gültig glaubt wird niemals Verständnis erlangen! Jesus und seine Apostel glaubten und verkündeten das, was die hebräischen Schriften, Gottes Propheten angekündet hatten! Jesus begann doch die Aussagen der Propheten im Hinblick auf den Messias erst wirklich zu erfüllen!

 

Sich Hilfe von der Politik oder den Religionen zu erhoffen bedeutet Anerkennung und Unterstützung jener Institutionen, die sich gemeinsam gegen die Aufrichtung von Gottes Königreich auf der Erde wenden werden. Jene Gebilde versuchen mit aller Gewalt diese von Jesus so deutlich angekündigte Aufrichtung von Gottes Herrschaft zu verhindern. Entgegen dem, was Jesus uns beten lehrte!

 

(Matthäus 6:9, 10)  Ihr sollt daher auf folgende Weise beten:

,Unser Vater in den Himmeln, dein Name werde geheiligt. 10 Dein Königreich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf der Erde.

 

Jene Mächtigen dieses vom Teufel dominierten Systems wollen, dass weiterhin ihr Wille geschehe und ihre Gebote gehalten werden! Die von ihnen errichteten Reiche möchten sie, dass sie ewig bleiben! Sie sind jene „Götzen“ oder selbst ernannten „Götter“ (Mächtigen), vor denen uns Johannes so eindringlich in seinem 1.Brief warnt.

 

(1. Johannes 5:18-21)  Wir wissen, daß jeder, der aus Gott geboren worden ist, nicht Sünde treibt, sondern der aus Gott Geborene wacht über ihn, und der Böse bemächtigt sich seiner nicht. 19 Wir wissen, daß wir von Gott stammen, aber die ganze Welt liegt in der [Macht] dessen, der böse ist. 20 Wir wissen aber, daß der Sohn Gottes gekommen ist, und er hat uns verstandesmäßig befähigt, den Wahrhaftigen zu erkennen. Und wir sind in Gemeinschaft mit dem Wahrhaftigen durch seinen Sohn Jesus Christus. Dies ist der wahre Gott und ewiges Leben. 21 Kindlein, hütet euch vor Götzen.

 

Sünde zu treiben bedeutet doch nichts anderes als Gottes Gebote zu missachten! Genau dies war Satans Wunsch und sein Verlangen schon im Garten Eden!

 

Jehova vergleicht jede Verbindung zur Politik und Religion mit der Untreue und Hurerei einer Ehefrau! Israel bezeichnete er als seine treulose Ehefrau, weil sie sich mit den von Gott entfremdeten Nationen verbündet hatte!

 

(Jeremia 3:20)  Wahrlich, [wie] eine Ehefrau treulos von ihrem Gefährten weggegangen ist, so habt ihr, o Haus Israel, treulos an mir gehandelt‘ ist der Ausspruch Jehovas.“

 

Für Jehova ist die Ehe und der damit eingegangene Bund unauflöslich! Er selbst sieht Israel wie eine Ehefrau an! Dies müssen wir auch in Gedanken auf die Christenheit übertragen, denn Jehova verspricht mit den Treuen des „Israel Gottes“ nach Harmagedon erneut einen eheähnlichen Bund aufzurichten!

 

(Hosea 2:19, 20)  Und ich will dich mir verloben auf unabsehbare Zeit, und ich will dich mir in Gerechtigkeit und in Recht und in liebender Güte und in Erbarmungen verloben. 20 Und ich will dich mir in Treue verloben; und du wirst Jehova gewiß erkennen.‘

 

Die Missachtung von Gottes Moralgeboten hat zweifelsfrei schwerste Auswirkungen auf jeden von uns. Die Nation und alle Religionen missachten heute Gottes Gebote in der einen oder anderen Weise! Erinnern wir uns der Worte Jesus die wir eingangs erwähnten: " Denkt nicht, ich sei gekommen, um das GESETZ oder die PROPHETEN zu vernichten. Nicht um zu vernichten, bin ich gekommen, sondern um zu erfüllen; denn wahrlich, ich sage euch: Eher würden Himmel und Erde vergehen, als daß auch nur ein kleinster Buchstabe oder ein einziges Teilchen eines Buchstabens vom GESETZ verginge und nicht alles geschähe. Wer immer daher eines dieser geringsten Gebote bricht und die Menschen demgemäß lehrt, der wird hinsichtlich des Königreiches der Himmel ‚Geringster‘ genannt werden. Wer immer sie hält und lehrt, dieser wird hinsichtlich des Königreiches der Himmel ‚groß‘ genannt werden.“ 

 

Die Freistellung der Scheidung durch menschliche Gesetzgebung hat ihre Grundlage in der Übertretung früherer göttlicher Gebote und brachte in der Folge eine Welle von Ehetrennungen mit unabsehbar negativen Folgen für die ganze Gesellschaft. Was der Einzelne wie eine Befreiung von einer Sklavenkette sehen mag ist für die Gesellschaft schlussendlich zu einer neuen Versklavung geworden! Die Auswirkungen sind vielfältig und wer glaubt, dass sie neutral in den Medien diskutiert würden irrt! Das gesamte System wird von einer relativ kleinen aber äusserst mächtigen Gruppe dominiert, die unser Denken und Handeln in ihre Richtung zu lenken wissen! Ein Grossteil der Kommunikationsmittel wird durch jene kontrolliert und das, was uns an Information erreicht ist allzu oft gefiltert und beeinflusst!

 

In der vierteiligen Artikel-Serie des NEWSLETTERS „DER WEG“ beleuchten wir diese Zusammenhänge von gottgemässer Ehe und unbiblischer Scheidungswelle von Grund auf und zeigen mit Deutlichkeit die Verantwortlichen, die uns von Gott weg zur Gottlosigkeit führen. Wir behandeln die langfristigen Folgen davon, wenn wir Gottes Gebote durch Menschengebot zu ersetzen versuchen.

 

(Jesaja 29:13, 14)  Und Jehova spricht: „Darum, daß dieses Volk sich mit dem Mund genaht hat und sie mich bloß mit ihren Lippen verherrlicht haben und sie ihr Herz von mir weit entfernt haben und ihre Furcht mir gegenüber Menschengebot wird, das man sie lehrt, 14 deshalb siehe, ich bin es, der mit diesem Volk wieder wunderbar handeln wird, auf wunderbare Weise und mit etwas Wunderbarem; und die Weisheit seiner Weisen soll zugrunde gehen, und sogar der Verstand seiner Verständigen wird sich verbergen.“

 

Jesus zitierte diese Worte im Hinblick auf die Schriftgelehrten und Pharisäer (Mar 7:6-8).

 

Im ersten Teil beleuchten wir die deutlichen Grundlagen die Gott für die Ehegemeinschaft gesetzt hat und was die neuen Formen des freien Zusammenlebens bedeuten. Eine Betrachtung über erfolgreiche Ehen und solche die gescheitert sind geht den wahren Ursachen auf den Grund!

 

5.6.2  Die Ehe: Ein Bund für das ganze Leben?

1.Teil: Die Ehe, eine Last oder eine beglückende Herausforderung?

 

Da Jehova die von ihm erwählte Nation Israel als Seine „Ehefrau“ betrachtet können wir anhand des Verhaltens einer ganzen Nation erkennen, was die Folge ist, wenn eine Ehefrau ungetreu handelt! Was im Kleinen, der Ehe Auswirkungen zeigt, das wirkt sich auf der nächst höheren Stufe der Einheit genauso verheerend aus! Gottes Vorhersage, dass Er selbst „Ehebrecher und Hurer“ richten wird bezieht sich somit erneut auf das kommende Gericht an der ganzen Welt und auf jede Stufe der Organisation, beginnend mit der Ehe, endend mit Religionen und Nationen!

 

(Hebräer 13:4)  Die Ehe sei ehrbar unter allen, und das Ehebett sei unbefleckt, denn Gott wird Hurer und Ehebrecher richten.

 

Die Propheten rückten mit aller Deutlichkeit die für die Untreue wirklichen Verantwortlichen in den Vordergrund: Die Priesterschaft Levis, die dem GESETZ Nachachtung verschaffen sollte und dessen Lehrer sein sollten! Darum wurden Propheten die Gottes Gerichte ankündigten damals wie heute von ihren Landsleuten und der als schuldhaft handelnden, von Gott angeklagten Priesterschaft verfolgt und getötet. Daher sollte es uns nicht gross verwundern, dass in der Endzeit eine weitere Verfolgung all derer im Gange ist, die erneut Zusammenhänge aufdecken und offen Klage gegen die Verantwortlichen führen! Der grosse Angriff gegen die „zwei Zeugen“ ist deutlich angekündigt, welche jene Dinge aufdecken, die sorgsam zugedeckt sind: (Mat 10:26-28)

 

(Offenbarung 11:7-10)  Und wenn sie ihr Zeugnisgeben beendet haben, wird das wilde Tier, das aus dem Abgrund heraufsteigt [[(das zweihörnige, Anglo-Amerika)]], Krieg mit ihnen führen und sie besiegen und sie töten. 8 Und ihre Leichname werden auf der breiten Straße der großen Stadt liegen, die in geistigem Sinne Sọdom und Ägypten genannt wird, wo auch ihr Herr an den Pfahl gebracht wurde. 9 Und [Leute] von den Völkern und Stämmen und Zungen und Nationen werden ihre Leichname dreieinhalb Tage lang anschauen, und sie lassen nicht zu, daß ihre Leichname in eine Gruft gelegt werden. 10 Und die, die auf der Erde wohnen, freuen sich über sie und sind froh, und sie werden einander Gaben senden, weil diese zwei Propheten die, die auf der Erde wohnen, quälten.

 

Es bedeutet für all jene eine Qual, deren ungesetzliches Handeln offengelegt wird!

 

Da Gott seit Eden Ehescheidung hasst ist es für jeden von uns von grossem Vorteil Seinen erhöhten Standpunkt kennen zu lernen. Dies hilft uns als Warnung selbst keine falschen Schritte zu wählen. Wenn wir die Ehebande stärken, so lange wir hierzu noch Zeit haben und Verhaltensweisen, welche die Ehe in Gefahr bringen ans Licht zerren und zurechtweisen, können wir uns Gottes Wohlwollen zuziehen, weil wir dazu beitragen Seinen unveränderlichen Normen Nachachtung zu verschaffen.

 

Vätern, Vorstehern von Gruppen und Versammlungen kommt eine gewichtige Herausforderung zu, die es wahrzunehmen gilt. Sie tragen in erster Linie die Verantwortung, dass Gottes Rechtsmassstab sowohl im geringsten Kreis der Ehe wiederum Anwendung finden, wie später in der Gruppe und Versammlung. Es sind ein und dieselben Richtlinien die es seit Beginn zu beachten gilt!

 

(Matthäus 6:33)  So fahrt denn fort, zuerst das Königreich und SEINE Gerechtigkeit zu suchen, und alle diese [anderen] Dinge werden euch hinzugefügt werden.

 

Da in der Endzeit der Apostel Johannes erneut das Messrohr über den geistigen Tempel, die Christenversammlungen ausstreckt, um sie auszumessen, so sind es dieselbe Länge, Breite, Höhen und Tiefe die es einzuhalten gilt.

 

Derselbe rechte Winkel gilt für die Wände von jedem Teil des geistigen Hauses, welcher Jesus im ersten Jahrhundert festgesetzt hat und die Apostel die diese Dinge bestätigt haben! Wenn wir diese aber mit den Aussagen des Alten Testaments vergleichen stellen wir schnell fest, dass diese bereits im GESETZ Mose verankert sind und zu Beginn in Eden Adam und Eva gelehrt wurden!

 

(Offenbarung 11:1-4)  Und es wurde mir ein Rohr gegeben, einem Stab gleich, als er sprach: „Steh auf, und miß das Tempel[heiligtum] Gottes und den Altar und die darin Anbetenden. 2 Aber was den Vorhof außerhalb des Tempel[heiligtums] betrifft, wirf ihn hinaus und miß ihn nicht, denn er ist den Nationen gegeben worden, und sie werden die heilige Stadt zweiundvierzig Monate lang niedertreten. 3 Und ich will meine zwei Zeugen tausendzweihundertsechzig Tage mit Sacktuch bekleidet prophezeien lassen.“ 4 Diese sind [versinnbildlicht durch] die zwei Olivenbäume und die zwei Leuchter und stehen vor dem Herrn der Erde.

 

Jene „zwei Zeigen“ die zwei christliche Gruppen repräsentieren, die „Ebioniten“ (aramäisch: „die Armen“, Judenchristen) und die „Paulikaner“ (Christen aus den Heiden) bleiben Jesus treu und geben für ihn und nicht für irgendwelche Religionen Zeugnis, während sie im Kleinen bereits Gottes Gebote halten und lehren! Darum „stehen sie vor dem Herrn der ganzen Erde“, sind Gott annehmbar!

 

(Offenbarung 12:17)  Und der Drache wurde zornig über die Frau und ging hin, um Krieg zu führen mit den Übriggebliebenen ihres Samens, die die Gebote Gottes halten und das Werk des Zeugnisgebens für Jesus innehaben.

 

Ja, es ist so, was von Beginn an erklärt worden ist hat auch im kommenden System, während des Millenniums Gültigkeit und Gott möchte daher, dass wir uns Seinen Wertmassstab erneut zu Eigen machen, indem wir uns belehren lassen, uns danach richten und dann andere nach demselben Massstab belehren! Dieses Schneeballprinzip hat von Beginn an funktioniert und Jesus war darin mit seinen Aposteln besonders erfolgreich uns als Muster vorangehend!

 

Männer wie Frauen sind gefordert ihren Anteil an der Verwirklichung von Gottes Plan wahrzunehmen! Du kannst vieles daraus lernen! Der Sabbat verbindet jeden zu Gott der das vierte Gebot weiterhin achtet und dieses hilft uns, die Familienbande erneut zu stärken und einer sich schnell weiter verändernden Welt pari zu bieten!

 

 „DER WEG“

 

Urs Martin Schmid